Du kannst alles erreichen!

Im letzten Artikel über mein relativ bescheidenes Oktober-Einkommen habe ich erwähnt, dass es in der Zukunft ein paar Artikel geben wird, welche unsere Denkweise auf ein anderes Level heben sollen. Heute möchte ich den ersten kleinen Schritt in diese Richtung gehen.

Als erstes möchte ich mit ein paar alten Glaubenssätzen aufräumen. Du kennst sicher Aussagen wie:

  • Deine Träume sind zu groß
  • Das kannst du nicht erreichen
  • Du bist zu jung dafür
  • Du bist zu alt dafür
  • Wenn das jeder könnte, würde es jeder tun
  • usw.

Ich mache es kurz: Alles Schwachsinn. Lass dir von anderen Leuten, die ihren Horizont nicht erweitern können, nicht einreden, dass du irgendetwas nicht schaffen kannst. Ich nehme mich selbst jetzt einmal als Beispiel. Das tue ich nicht, weil ich mich selbst loben will, sondern weil ich dir zeigen möchte, dass jeder mehr erreichen kann, als er sich jemals erträumen lassen könnte.

Manche Menschen loben mich und sagen, dass ich ein kluger Mensch bin. Dafür ein Danke, aber ich bin keineswegs klüger als andere Menschen. Alles was ich habe ist der Glaube an mich selbst und meine Ziele. Ich bin ein gewöhnlicher 25-jähriger Österreicher, der sogar in der Oberstufe einmal wiederholt hat. Nach dem Abschluss der Oberstufe habe ich beschlossen aus meinem Leben etwas außergewöhnliches zu machen. Mein ganz persönliches Meisterwerk.

Nun sitze ich hier mit einem Teilzeit-Job in der Technik. Ich arbeite 3 Tage die Woche und kann die anderen 4 Tage immer tun und lassen was ich möchte. Gleichzeitig habe ich mir in jüngster Vergangenheit, gemeinsam mit meiner Freundin, eine Eigentumswohnung gekauft und ich kann trotzdem weiter in meine Projekte investieren. Soweit so gut. Dies ist für mich jedoch alles erst der Anfang. Ich glaube, dass ich es in kurzer Zeit geschafft habe, besser da zu stehen als manche Menschen, die 20 oder 30 Jahre älter sind als ich. Ich selbst bin fest davon überzeugt, dass wir so ziemlich alles in unserem Leben selbst in der Hand haben. Unsere Entscheidungen lenken unser Handeln und unser Handeln wird zu unserem Leben.

Deine Träume sind zu groß

Lasse dir nicht einreden, dass deine Träume zu groß sind. Wenn überhaupt glaube ich, dass deine Träume zu klein sind, wenn du noch nicht begonnen hast wirklich an der Umsetzung zu arbeiten. Niemand hat es durch kleine Träume geschafft Großes zu erreichen. Klar kann es sein, dass Du die Träume nicht komplett in die Tat umsetzen kannst, ABER du wirst im Endeffekt durch große Träume ein weitaus besseres Ergebnis erzielen als mit einer durchschnittliches Denkweise.

Nehmen wir an du setzt dir als Ziel der beste Bäcker in deinem Ort zu sein. Du arbeitest an diesem Ziel immer soviel du kannst, und schaffst es eventuell zu einem der drei besten Bäcker in deinem Ort zu werden. Ein gutes Ergebnis, aber vielleicht reicht dir das im Endeffekt doch nicht? Du setzt alles daran um der beste Bäcker in deinem Ort zu werden und verschwendest Energie für dieses relativ kleine Ziel.

Wenn du von Beginn an größere Ziele anvisierst, wirst du auch sehr schnell bessere Ergebnisse erzielen. Du setzt Dir das Ziel der beste Bäcker auf der ganzen Welt zu werden. Da du bereits anders an die Sache heran gehst als der Bäcker, der der Beste im Ort sein möchte, ziehst du bereits nach ein paar Wochen oder Monaten an diesem und den anderen beiden im Ort vorbei. Vielleicht wirst du nie der beste Bäcker der Welt sein, aber alleine mit dieser Einstellung, schaffst du es vielleicht der beste Bäcker Österreichs oder sogar Europas zu werden. 

Das kannst du nicht erreichen

Viele Leute sind von Natur aus Pessimisten, das ist einfach so. Bitte tue dir selbst einen Gefallen und höre niemals auf Menschen, die sich nicht vorstellen können, dass etwas jemals funktionieren wird. Vor ein paar Tagen habe ich ein Buch begonnen zu lesen. Der Titel lautet „Sprenge deine Grenzen„.

Anmerkung: Nutze die Cyber Monday-Angebotswoche bei Amazon um bei den Weihnachtsgeschenken zu sparen. Du brauchst das übrig gebliebene Geld zum investieren 😉

In einem Kapitel wurde ein Priester aus der Vergangenheit erwähnt, der einen Dialog mit jemandem auf einer Feier hatte. Bei diesem Dialog ging es darum, dass der Priester meinte, es wurde bereits alles erfunden. Laut ihm würde die Zukunft der Welt sehr düster aussehen. Der Gesprächspartner war da komplett anderer Meinung und sagte, dass er daran glaubt, dass Menschen in der Zukunft das Fliegen erlernen werden. Mit den Worten „Das Fliegen ist alleine den Engeln vorbehalten“ verließ er wütend das Haus. Der Name des Priesters war übrigens Bill Wright. 

Jeder der ein bisschen was von Technik versteht, weiß dass die Gebrüder „Wright“ (die Neffen jenes Priesters) später den Traum vom Fliegen verwirklicht haben.

Du bist zu jung dafür / Du bist zu alt dafür

Ich selbst musste mir diesen Satz „Du bist einfach zu jung dafür“ bereits einige Male anhören und lernen damit umzugehen. Ich hatte in den vergangen Jahren viele Probleme damit mein Wissen über den Optionshandel zu verbreiten, da ich einfach nicht ernst genommen wurde. Aber ich habe gelernt, meine Zeit nicht damit zu verschwenden, Leuten etwas beibringen zu wollen, die nichts von mir lernen wollen. Viele Menschen, die mir damals nichts zugetraut hatten, handeln mittlerweile selbst sehr erfolgreich Optionen und fragen mich teilweise sogar weiter um Rat. Diese Menschen wissen heute, dass Optionen kein Teufelszeug sind, und man sich auch vor keinem Crash fürchten muss.

Glaube an dich selbst! Du bist niemals zu jung für etwas und du bist niemals zu alt für etwas. Die einzige Person, auf die du hören solltest, bist du selbst!

Wenn das jeder könnte, würde es jeder tun

Dies ist der ultimative Satz, den ich schon nicht mehr hören kann. Einen größeren Schwachsinn wie dieses Glaubens-Muster habe ich noch nie gehört. Meiner Meinung nach ist das immer der Indikator schlechthin, dass jemand irgendeine Ausrede sucht, warum etwas nicht funktionieren kann. 

Ich lese sehr viel über Themen, die mich persönlich in irgendeiner Weise weiterbringen könnten. Konntest Du dir vor 5 Jahren vorstellen, dass es durch simple Optionsstrategien tatsächlich möglich ist ein Einkommen an der Börse aufzubauen? Die Renditen sind weit besser als man es durch jegliche Sparprodukte bekommen könnte. Und ich sage dir etwas: je weiter du in ein bestimmtes Thema hinein kommst, desto mehr weißt, du dass du noch nichts weißt. Soll heißen: Es gibt immer noch etwas krasseres, als das was wir bereits wissen. Die Auflösung dazu gibt es vielleicht in ein paar Monaten, wenn ich tatsächlich finanzielle Freiheit erlangt habe.

Wenn es so einfach wäre, würde es ja jeder tun. Meist ist es tatsächlich so einfach, dass die Leute es deshalb nicht tun. Sie wollen sich erst gar nicht damit beschäftigen, und verpassen vielleicht die Chance ihres Lebens. Lieber weiter jammern, und lieber nichts an der aktuellen Situation ändern. Sie fühlen sich gut, wenn sie sich über alle möglichen Dinge beschweren können. Tue dir etwas gutes und recherchiere zuerst gut, bevor du einer Chance den Laufpass gibst.

Vorsicht ist natürlich immer angebracht, da es viele schwarze Schafe im Internet gibt. Mit dem richtigen Mindset und einer fundamentalen Recherche lässt sich aber so ziemlich alles erreichen.

Ich will uns allen etwas Gutes tun

Ich glaube ich habe in der Vergangenheit bewiesen, dass ich es gut mit meinen Lesern meine, und ich will das auch weiterhin so leben. Ich möchte finanziell frei sein, und ich möchte Dir Dinge und Vorgehensweisen zeigen, wie ich es schaffe. Dabei gibt es nicht den einen richtigen Weg, aber ich zeige zumindest Möglichkeiten auf. Ich möchte dass wir alle gemeinsam erfolgreich werden, und unser Leben so leben, wie wir es uns vorstellen.

Wir alle haben nur dieses eine Leben, machen wir daraus etwas wunderbares. Um unser Leben so zu gestalten, wie wir uns das immer erträumt haben, ist es allerdings wichtig in manchen Bereichen anders zu denken. Dies war der erste Artikel, meine ersten Gedanken zu diesem Thema. Ich freue mich auf jeden einzelnen Kommentar.

Sieh dir übrigens meine Empfehlungs-Seite an, wenn du weiter wachsen möchtest. Diese Seite wird in den nächsten Monaten ein bisschen überarbeitet werden, um jedem noch schneller helfen zu können.

mfG Chri

12 Kommentare

  • Hallo Christopher,

    es ist schön mal wieder etwas von Dir zu lesen.
    In letzter Zeit ist es (aufgrund von anderen spannenden Projekten vielleicht?) um Deinen Blog etwas still geworden.
    Ich muss auch immer wieder darum kämpfen für vollgenommen zu werden. Meine Ziele und meine Wege sind für viele sehr außergewöhnlich und sie versuchen mir daher es auzureden oder meinen es sei unmöglich, weil sie das nicht geschafft haben oder es sich nicht vorstellen können.

    Viele wollen sich einfach auch nur selbst gut fühlen und es ist eine gute Rechfertigung für einen selbst, wenn man anderen erzählt, dass etwas nicht geht.
    Wenn ein 20-Jähriger ein größeres Vermögen als ein 40-Jähriger hat, muss der 40-Jährige schon zwangsläufig das irgendwie schlechtreden (Geld verdirbt den Charakter, ich habe dafür in meiner Jugend gelebt etc.).

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe in nächster Zeit wieder öfter einen tollen Beitrag von dir zu lesen.

    Schöne Grüße
    Dominik

    • Hallo Dominik,

      Danke, ja, ich bin total eingespannt, es ich versuche wirklich alle paar Tage mal etwas von mir hören zu lassen, aber die Wohnung und alles rundherum frisst mehr Zeit als ich dachte 😉
      Werde eh mal Fotos reinstellen denke ich ^^

      Ja, lass dich davon nicht entmutigen, wir schaffen das schon alles. 🙂

      Danke, ich wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg! Lass es krachen!

      mfG Chri

  • Hallo Chri,

    Vieles bestätigt sich in mir wieder, ich hatte schon immer die „Fuck off“ Mentalität und habe mein eigenes Ding durchgezogen. Mir waren Markenkleider und andere Poserdinge selten wichtig. Fing schon damit an als ich in der Oberstufe mit selbst gedruckten Shirts zur Schule gegangen bin oder auch mit stolz in der Schule präsentiert habe das ich World of Warcraft Spieler bin.

    Mit der Zeit hat sich diese Mentatlität verstärkt und ich ziehe meine eigenen Dinge durch, natürlich nehme ich je nach dem auch Rücksicht auf andere, das kommt natürlich aber auf den Bereich an. Ich war schon immer pessimistischer Optimist, was ich damit meine: Ich schaffe und erreicheXY, hatte aber immer im Hintergedanken was könnte schief gehen, was ist Plan B oder C oder wie kann ich präventiv etwas verhindern.

    Grüsse
    Thomas

    PS: Da schein ein Bug in deinem Kommentarsystem zu sein, es wird mir direkt dein Login und deine Seite/Name als Kommentarautor vorgeschalgen.

    • Hallo Thomas,

      Ja, ich denke, das hilft auch bei sämtlichen Dingen im Leben, was du die Fuck off Mentalität nennst.
      🙂
      Mach weiter so, du bist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg!

      mfG Chri

  • Hallo Chis,

    sehr schön und absolut treffend geschrieben. Kann ich nur unterstreichen.

    Alles Gute und Liebe Grüße aus Bayern
    Klaus

  • Hey,

    du sprichst etwas an, was mir auch durch den Kopf geht. Zwei Kumpels und ich gründen gerade eine Agentur und stoßen auch auf Hürden, die es zu durchbrechen gilt. Man sollte aber nicht so naiv sein und glauben, alles sei auf reine Selbstbeeinflussung zurückzuführen.

    LG
    Johannes

    • Hallo Johannes,

      Kann dich da nur dazu animieren deine Ideen umzusetzen!
      Ich habe nicht gesagt, dass das alles auf reine Selbstbeeinflussung zurückzuführen ist, aber ich denke wenn man etwas wirklich möchte, gibt man nicht einfach auf, sondern probiert solange bis man am Ziel ist! Von daher würde ich schon sagen, dass aber vieles damit zu tun hat, wie man an die Sache heran geht, aber das ist natürlich nur meine Meinung.

      mfG Chri

  • Danke Chri, für die Erinnerung 🙂

  • Think big ist das Motto. So gefällt mir das und schön, dass du diesen Geist in dir trägst. Damit kann man alles erreichen, was man möchte. Wir hören nicht auf die Pessimisten, die alles klein reden. Alle sagen das geht nicht, dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

    Schön und ich lese gern mehr solcher Sachen von dir!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.