Ein kleiner Meilenstein im Depot

Obwohl Buchgewinne eigentlich nicht viel aussagen ist es trotzdem schön eine Grenze überschritten zu haben. Durch den Verkauf von Optionen, Dividendenzahlungen und dem Ansteigen des Gesamtmarktes hat mein Depot dieses Tage ein neues Allzeithoch erreicht. Ein kleiner Meilenstein wurde erreicht.

Überschreitung der 50.000€-Marke

Seit ein paar Handelstagen bewegt sich mein Depotwert irgendwo über der Fünfzig-Tausend-Euro-Marke. Ich sehe zwar immer einen stetigen Anstieg meines Depots durch das wiederkehrende Verkaufen von Optionskontrakten, aber ich beachte den Wert eigentlich nicht wirklich. Der Wert kann immensen Schwankungen ausgesetzt werden. Morgen könnte ich eventuell schon wieder zwei bis dreitausend Euro unter dieser Marke notieren. Dennoch sieht man, dass durch kleine Prämien und Dividendenzahlungen irgendwann etwas größeres möglich ist.

Im Februar hatte ich zu einem Ziel bereits einen ähnlichen Beitrag geschrieben:

Für alle jene die diesen Beitrag damals noch nicht gelesen haben, empfehle ich es zu tun um zu sehen, was seit diesem Tag bei mir passiert ist.

Den Retirement Calculator aus diesem Artikel möchte ich heute wieder heranziehen, jedoch mit den aktualisierten Werten. Ich habe dir beim Bild den Link hinterlegt, wenn du auch damit herumspielen möchtest 😉 .

UnbenanntEs ist echt unfassbar, was in diesen paar Monaten möglich wurde. Fairerweise muss ich aber dazu sagen, dass ich mir etwas Geld von meinem Bruder geborgt habe, um schneller Fortschritte machen zu können. Dies ist eine Win-Win-Situation, da ich ihm mehr Zinsen garantieren kann als jede Bank es tun könnte und ich mit mehr Geld im Depot einfacher handeln und investieren kann.

Sehen wir uns die Zahlen des Calculator etwas genauer an

Im Februar sah das etwa so aus:

  • Current Age: 23
  • Current Ammount in Fund: 13.000
  • Expected Retirement Age: 27
  • Expected Annual Rate of Return: 15 %
  • Balance at Retirement: 100.000

Im Mai hatte ich Geburtstag, also bin ich eigentlich schon ein Jahr älter, was mir nur mehr 3 Jahre bis zur gewünschten 100.000er Marke übrig lässt. ABER seht euch die Zahlen an. Durch den größeren Depotwert ist es mir nun möglich mit der gleichen Rendite viel mehr Geld hereinzubekommen. Im Februar machte ich ein paar Hundert Euro. Diese Tage mache ich im Durchschnitt um die Tausend Euro Gewinn pro Monat. Im August wird vielleicht sogar ein neuer Einkommensrekord aufgestellt, aber ich will mich nicht zu früh freuen.

Aktuelle Zahlen im Calculator:

  • Current Age: 24
  • Current Ammount in Fund: 50.000
  • Expected Retirement Age: 27
  • Expected Annual Rate of Return: 15 %
  • Balance at Retirement: 100.000

nature-trees-hut-green

Im Februar musste ich noch über 15.000 Euro pro Jahr einzahlen um mein Ziel mit 27 Jahren zu erreichen. Nun sind es knappe 6900 Euro pro Jahr. Auf die Monate herunter gerechnet wären das 575 Euro. Dies sollte keine Hexerei mehr darstellen, auch wenn ich ab September weniger verdiene. Meine nebenberufliche Selbstständigkeit sollte später mehr als genug Einkommen generieren.

Viele Leute die sich nicht mit dem Optionshandel beschäftigen, glauben dass es auf Dauer nicht möglich ist 15% pro Jahr zu erwirtschaften. Dann hätte ich aber eine Frage: Würde ich mich damit beschäftigen, wenn ich nur die durchschnittliche Marktrendite pro Jahr schaffen würde? Dies würde sonst überhaupt keinen Sinn ergeben. Aktuell bin ich seit Jahresbeginn auf ungefähr 19 Prozent. Dies ist allerdings die Brutto-Rendite. Ich versteuere meine Einnahmen am Jahresende mit der Einkommenssteuererklärung.

Um mich auf dem Gebiet weiterzubilden lese ich gerade das nächste Buch zum Thema Optionen und Futures. Da ich mich mit Futures eigentlich noch nicht auskenne, ich aber gerne mehr darüber erfahren würde werde ich demnächst mehrere Bücher dazu lesen.

Wie geht es weiter? Was habe ich dieses Jahr noch vor?

Wie bereits einige wissen begebe ich mich Ende dieser Woche in den wohlverdienten Urlaub. Das heißt es wird 3 Wochen lang hier ziemlich ruhig werden. Zuerst wollte ich ein paar Beiträge vorschreiben und diese alle paar Tage veröffentlichen, allerdings fehlte mir die Zeit dazu. Nach meinem Urlaub werde ich noch eine Woche lang 5 Tage arbeiten, die Woche drauf, genauer gesagt Ende September, beginnt für mich bereits die 3 Tage-Woche.

Ab dieser Zeit wird es für mich möglich sein mein Projekt für Optionsneulinge weiter voranzutreiben, sodass ich hoffentlich bis Ende des Jahres damit fertig werde. Der Hawaii-Urlaub wird mich ziemlich viel Geld kosten, was meine Sparleistung sehr nach unten drücken wird. Ich werde trotzdem versuchen alles was ich nicht brauche zu sparen um mein Depot weiter wachsen zu lassen.

So, nun muss ich auch schon gehen. Ich wollte nur schnell ein paar Zeilen herunterschreiben, um zu zeigen, dass ich noch am Leben bin 😉 . Gleich bin ich mit der Familie meiner Freundin verabredet, deshalb heute ein etwas abruptes Ende. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

mfG Chri

 

 

19 Kommentare

  • Hi Chri,
    Kompliment für diesen klasse Blog!
    Was du schreibst inspiriert mich enorm. Habe vor einiger Zeit begonnen, mich mit
    Optionen zu beschäftigen. Der Crash am Jahreanfang und Rico’s Verlust hat mich dann
    jedoch abgeschreckt und ich habe die „normale“ Dividendenstrategie weiterverfolgt.
    Nun habe ich inspiriert durch deinen Blog alles wieder aufgegriffen und mir ebenfalls
    bei Banx ein zweites Depot nur für Optionen eröffnet.
    Habe es mit 10k bestückt (auf dem Tagesgeldkonto bringt es ja nichts mehr) und bin
    nun auf der Suche nach „kleinen Titel“.
    Taste mich da erst mal langsam ran.
    Mach weiter so und einen schönen Urlaub.

    sasa

    • Hallo Sasa,

      Danke für dein Kompliment!
      Tut mir leid wenn ich das sagen muss, aber Rico hat sich seinen Verlust leider irgendwie selbst zuzuschreiben. Dies war reine Spekulation, ich glaube aber dass er aus seinen Fehlern gelernt hat.
      Eine Korrektur kann immer wieder einmal kommen, hier werden wir vielleicht kurzzeitig kleinere Verluste machen, aber diese sollten die Gewinne nicht übersteigen.

      Wenn du eine Sammlung kleiner Titel hast, würde ich mich freuen, wenn du es mich wissen lässt. Ich könnte diese Information hier für alle Neulinge zugänglich machen, falls dir das Recht ist.

      Danke Dir!
      mfG Chri

  • Wow, ich staune immer wieder. Ab und zu frage ich mich, ob ich nicht was falsche mache.. 3-Tage-Woche, Zeit für die Selbstständigkeit und das Bloggen und dabei auch noch finanziell erfolgreich sein. Hast du nebenbei auch noch risikoärmere Reserven oder steckst du alles Geld in dein Depot? Bisher mache ich auch nicht alles falsch, aber was das Investieren betrifft, bin ich noch arg vorsichtig. Danke, dass du uns auf dem Laufenden hälst und Glückwunsch zu den ersten 50k. 🙂

    • Hallo Jenny!

      Danke für den Glückwunsch!
      Ich stecke ziemlich viel in das Depot. Ich habe aber noch ein Tagesgeld-Konto. Von meinem Gehaltskonto werden jeden Monat 200 Euro automatisch auf dieses Tagesgeldkonto überwiesen. Somit habe ich immer eine kleine Reserve, falls ich mal schnell Geld brauchen sollte.
      Der Rest wird momentan ins Depot gesteckt. Wenn ich die 100k erstmal erreicht habe werde ich eventuell langsam beginnen mein Einkommen noch weiter zu diversifizieren, indem ich in P2P Kredite investiere, Wohnungen kaufe und vermiete, Anleihen kaufe und eventuell auch den Betrag am Tagesgeldkonto erhöhen um hier wirklich etwas mehr Sicherheiten zu haben.
      Danke fürs vorbeikommen! 🙂
      mfG Chri

  • Glückwunsch, das fängt ja gut an. Ich drücke dir die Daumen, dass es so weiter geht. Im Moment hast du ein gutes Umfeld für Naked Puts. Sei also darauf vorbereitet, dass es auch mal ein paar Monate durchgängig runter gehen kann. Die Euphorie-Phase, wie du sie gerade durch machst, habe ich schon hinter mir. Deswegen kann ich dich nur dazu anhalten, vorsichtig zu bleiben.

    Insgesamt arbeitest du ja mit Hebel 2, das heißt du bist mit deinen 18 Prozent nur knapp besser als der S&P 500. Der hat auf Jahressicht ohne Hebel eine Rendite von rund 9 Prozent erzielt. Sei also vorsichtig wenn es runter geht. Dann wirkt der Hebel in die andere Richtung und die Gewinne sind schneller weg als man denkt.

    Unabhängig davon bin ich aber von Optionen genauso überzeugt wie du und drücke dir alle Daumen!

    • Hallo Rico,

      Ich weiß, dass es auch mal runter gehen kann. Aber ich habe in der Vergangenheit auch schon sehr gute Erfahrungen mit Calls gemacht. Bei einer Korrektur kommt es einzig und allein auf ein gutes MoneyManagement an.
      Mein aktueller Hebel befindet sich laut Webtrader bei 1,01.

      In jedem Fall bedanke ich mich für deine Warnung. Eventuell könnten wir uns bei einer Korrektur gemeinsam überlegen, wie wir daraus den meisten Profit erwirtschaften können.

      Danke fürs vorbeikommen! 🙂
      mfG Chri

      • Da hast du recht, das Money Management wird häufig vernachlässigt (und hat bei mir zu schmerzlichen Erfahrungen geführt). Ich weiß nicht, wie der Webtrader den Hebel berechnet. Bei 1,01 hättest du dann ja gar keinen Hebel?

        Ich habe mich nur an einen älteren Beitrag von dir erinnert, wo du meintest, dass du Optionen immer so verkaufst, dass du etwa die Hälfte der Aktien mit Cash sichern kannst.

        Ich schau persönlich immer nur auf die Margin-Auslastung und versuche sie unter 50 % im Verhältnis zur NetLiq zu halten.

        VG, Rico

        • Hallo Rico,

          Ich schau eigentlich meist nur auf das verfügbare Guthaben (da ist die Margin miteinberechnet)
          Damit versuche ich die Puts zu sichern.
          Wie sich der Hebel genau berechnet weiß ich leider auch nicht. Ich habe schon öfter Hebel 1,4 oder so bei mir gesehen, aber höher bin ich noch nicht wirklich gekommen.

          Danke fürs vorbeikommen! 🙂

  • Moin Moin,

    Glückwunsch zu dem bisher erreichten! 🙂
    Bei Gelegenheit würde es mich interessieren, wie genau du deine Optionen auswählst (Chart-Technik, IVR, Standardabweichungs, wtc.). Vielleicht schreibst du darüber ja mal einen Blog-Eintrag 🙂

    Aber zuerst wünsche ich dir einen schönen und erholsamen Urlaub!

    Beste Grüße
    eki

    ps.: Meine ersten Earning-Trades sind durch. Heute folgt möglicherweise der nächste 🙂

    • Hallo eki,

      Danke für den Glückwunsch!
      Ich habe meine Vorgehensweise schon einmal einem Artikel beschrieben.
      Hier kannst du das nachlesen:
      http://www.easydividend.net/meine-strategie/

      Ich nutze aktuell weder Chart-Technik, noch IVR, noch die Standardabweichung. Dies sind Vorgehensweise die ich nutze, wenn sich der Markt nicht so entwickelt wie man sich das wünscht.
      Solange ich Puts auf Aktien schreiben kann die ich im Ernstfall kaufen würde, ist für alles paletti, und ich brauche mich nicht viel damit beschäftigen.

      Wie sind deine Earnings-Trades verlaufen?! Hast du nach meinem Urlaub mal eine Stunde Zeit für einen Austausch in Facebook oder so?

      Danke fürs kommentieren! 🙂
      mfG Chri

  • Glückwunsch Chri.
    Das gibt richtig Auftrieb, auch wenn dein Depot wieder unter die 50k fällt. Aber der Weg ist klar, die 100k schaffst du auch noch. Freu mich für dich.

    • Hallo Alexander!
      Ich danke Dir!
      Ich bin mir auch sicher, dass ich es schaffen werde, die Frage ist eben nur wann es soweit ist 😉
      Ich habe aktuell keine Immobilie zu verkaufen, die mir auf die Sprünge helfen wird 😉
      Freu mich für dich, dass deine nächsten 2 Jahre gesichert sind!
      mfG Chri

  • Hallo chri,

    Zu deinem angebot, hatte ich gemeint die freundschaftswerbung bei banx!
    hat sich aber erledigt, trotzdem danke.

    wollte mal nachfragen, ob du bei banx in euro oder dollar handelst?

    gruss claus

  • Hallo chri,

    danke für die prompte antwort!!!

    Gruss claus

  • Sehr interessanter Blog, bin von „Rente mit Dividende“ auf dich gestossen und mir gefallen deine Beiträge wirklich gut. Ich hoffe du schreibst mehr über Optionen und kommst nach dem Urlaub gut voran mit dem „Anfänger Guide“.

    Grüsse
    Der Sparkojote

    • Hallo Sparkojote,

      Es freut mich, dass Dir meine Beiträge gefallen. Es ist immer gut Feedback zu bekommen, vor allem positives natürlich ;).
      Ich bin heute nach Hause gekommen und habe mir bereits eine sehr lange Liste geschrieben, wo draufsteht, was ich alles voranbringen möchte in Bezug auf die finanzielle Freiheit und dem Optionshandel.

      Danke fürs kommentieren!
      mfG Chri

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.