Erfolgreich werden durch die richtigen Mitmenschen

Kennst du diesen Spruch: Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst? Ich persönlich glaube, dass dieser Spruch viel Wahres in sich hat. Stell dir einfach einmal vor mit welchen 5 Menschen du die meiste Zeit verbringst. Sind diese Leute eher Optimisten oder Pessimisten? Nagen sie am Hungertuch oder sind es sehr erfolgreiche Leute? Haben sie ein eher ernstes Gemüt oder sind es spaßige Zeitgenossen?

Nun vergleiche ihre Denkweise und Handlungen mit dir selbst. Siehst du parallelen? Kannst du nachvollziehen, dass der oben genannte Spruch zutrifft? Auf mich trifft dieser Satz auf jeden Fall zu. Ich merke immer mehr, dass ich ähnlich wie meine engsten Freunde agiere. Umgekehrt ist es natürlich genauso. Ich versuche meine Freunde in eine gewisse Richtung zu lenken. Gerade im Vermögensaufbau ist dies wichtig meiner Meinung nach. Der Großteil der Bevölkerung hat keine finanzielle Bildung und wird wohl auch nie eine genießen. Da ist es meine Aufgabe zumindest meine Freunde und Familie auf einen überdurchschnittlich guten finanziellen Weg zu bringen, auch wenn sie es selbst gar nicht so mitbekommen. 😉

Wo willst du hin?

Wichtig für deinen weiteren Weg ist für dich zumindest einmal die Frage wo du eigentlich hin willst. Es gibt viele Menschen in deiner Umgebung, welche dich unbewusst auf einen falschen Weg bringen. Zum Beispiel gehen viele Menschen rein aus Langeweile shoppen. Das hab ich zwar noch nie verstanden, aber wenn du viele solche Freunde hast, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch du ab und zu dabei bist um irgendeinen sinnlosen Gegenstand zu kaufen, den du wohl nie wieder ansiehst. Er verstaubt irgendwo und hat dir  unnötigerweise Geld aus der Tasche gezogen.

Wenn du weißt wo deine Ziele liegen, solltest du dir genau überlegen mit welchen Menschen du dich umgibst. Am besten ist natürlich wenn du dich mit Persönlichkeiten umgibst, die schon dort sind, wo du hin willst. So kannst du von ihnen lernen und ihre Skills für dich auch anwenden. Erfolgreiche Personen sind keinesfalls so, dass sie Geheimnisse für sich behalten. Die meisten, die ich bis jetzt kennengelernt habe, sind froh, wenn sie weiterhelfen können. Wir wären doch bescheuert, wenn wir diese Gelegenheit nicht nutzen würden.

Durch gute Kontakte erfolgreich werden

An dieser Stelle möchte ich mich bei Allen bedanken die mich auf meinem Weg unterstützen. Durch den Blog habe ich bis jetzt viele Menschen kennengelernt, die ähnliche Interessen haben, mit denen ich mich austauschen kann. Jeder kleine Tipp ist Gold wert. Da ihr Leser auch immer fleißig kommentiert, lerne ich natürlich auch immer wieder hinzu. Es hilft wirklich enorm, wenn viele verschiedene Meinungen aufeinander treffen.

Aber ich möchte auch auf andere Personen eingehen. Ein Kontakt ergibt den nächsten und so weiter. Glücklicherweise bin ich mit meinem Broker auch ständig in Kontakt. Dieser vermittelt mir für mich wichtige Personen. Wie vielleicht der eine oder andere weiß, stehe ich erst am Anfang meiner Träume. Ich habe noch sehr viel vor, aber alleine schaffe ich das nicht. Ich bin immer auf der Suche nach kompetenten Mitstreitern, die wirklich etwas erreichen wollen, oder die etwas schon gemacht haben, was ich auch machen möchte.

Alleine ist einfach alles so viel schwerer als wenn man ein paar Dinge einfach mit anderen bespricht. Meist ergibt sich aus einem oder mehreren Gesprächen die Lösung für viele Probleme. Und auch wenn es vielleicht oft nicht so aussieht. Ich stehe vor vielen Dingen, die mir Probleme bereiten aber ich lasse mich davon nicht unterkriegen. In Zusammenarbeit mit den richtigen Personen lässt sich einfach alles erreichen!

Ein motivierendes Gespräch

Vor zwei Stunden bin ich noch mit einem meiner besten Freunde bei McDonalds mit einem Kaffee gesessen. Wir haben lange über unsere Ziele und Träume gesprochen. Auch die Umsetzung ist ein großes Thema. Ich verbringe sehr gerne Zeit mit solchen Freunden, da die Motivation einfach steigt. Man fühlt sich gleich darauf viel energiegeladener. Ich habe darauf hin einfach das Gefühl, dass wirklich alles möglich ist.

Ein weiterer meiner besten Freunde hat sich das Ziel gesetzt einer der erfolgreichsten Ultra-Marathon-Läufer zu werden. Ich kenne sonst niemanden, der so einen Fokus auf sein Ziel hat wie ihn. Auch wenn wir unterschiedliche Ziele und Träume haben ist es immer wieder inspirierend miteinander darüber zu sprechen. Wenn dich sein Weg interessiert kannst du ihn über diesen Link finden. Allerdings sind die Texte teilweise in nieder-österreichischer Mundart geschrieben. Nur zu Warnung 😉 .

Es gibt nicht vieles, was mich wirklich runterzieht. Aber ein Gespräch mit Leuten, die keine Ziele in ihrem Leben haben ist so eine Sache. Leider scheint ein großer Teil der Österreicher genau so zu sein. Sie haben keine Motivation, beschweren sich über ihr Leben, ihre Arbeit, ihren Gesundheitszustand. Vieles kann durch die richtigen Schritte verbessert werden. Aber dies sind genau die Gespräche die ich versuche zu vermeiden. Wenn jemand wirklich etwas ändern möchte spreche ich gerne darüber mit dieser Person, aber die Meisten meinen es wohl niemals ernst. Schade eigentlich.

Lass dich nicht von deinem Weg abbringen!

Wenn es wirklich Menschen in deinem Umfeld gibt, die dich von dem abhalten was du wirklich tun oder erreichen möchtest solltest du vielleicht den Kontakt zumindest auf ein Minimum herunterfahren. Ich sage nicht, dass du den Kontakt abbrechen musst, aber diese Menschen tun dir nichts Gutes. Finde heraus, was du wirklich tun musst um erfolgreich in dem zu werden, was du tun möchtest. Umgib dich mit den richtigen Menschen welche dich motivieren und inspirieren. Hast du den richtigen Freundeskreis ist es nur eine Frage der Zeit bis du bekommst, was du dir wünschst.

Ich möchte mit diesem Artikel nur etwas zum Nachdenken anregen und keinesfalls irgendjemand verbal angreifen. Alles was ich von mir gebe ist rein meine Meinung. Wie siehst du das? Ich freue mich auf einen Kommentar!

mfG Chri

23 Kommentare

  • Hey Chri, kann dir nur zustimmen. Gerade beim Thema Optionshandel ist der Kreis der möglichen Ansprechpartner leider sehr klein. Aber er wächst ja stetig! Ansonsten könnte ich den ganzen Tag über Ziele und Pläne reden. Da spüre ich auch immer wie es in mir aufflammt und mir Lust gibt, immer weiter zu machen 🙂

    VG, Rico

    • Hallo Rico,

      Ja, leider ist der Kreis der Ansprechpartner derzeit noch klein, aber wir merken bereits einen enormen Zuwachs der Community. Jeden Tag interessieren sich mehr Personen für unsere Handlungsweise.
      Klar, wir müssen weiter machen! Wäre ja schade so ein Potential nicht zu nutzen!

      mfG Chri

  • So wahr und auch in der Form formuliert und ausgedrückt, wie es direkt aus meinem Mund kommen würde, wenn ich darüber rede!

    Ich vermeide in letzter Zeit auch die Leute, die mich runterziehen würden. Aber auch News oder TV allgemein. Alles weg und das Leben wird auf einmal richtiggehend leichter.

    Ach und noch ein Thema wäre mal einen Artikel wert -> Reisen! Aber Achtung, Reisen gefährdet ihre Vorurteile ;o) … man lernt dadurch sooo viele Sachen und gewinnt andere Blickwinkel. Und man merkt, dass die Welt überhaupt nicht gefährlich ist und 99% der Menschen toll und positiv auf einen reagieren.

    Ich krieg bloß grad nicht mehr den Bogen zu den Optionen :o) …

    So long, Finster.

    • Hallo Finster,

      Ja, News und TV allgemein meiden ist meist keine blöde Idee. Ich habe es erst kürzlich wieder gemerkt mit der Klage von Apple an Qualcom. Der Kurs ist weit abgestürzt. Ich glaube dass viele nun Bedenken zur Zukunft von QCOM haben. Ich denke, dass sie diese kleine Krise jedoch bewältigen werden. Die fundamentalen Daten dazu sehen klasse aus.

      Das Thema Reisen wird in der Zukunft ein sehr großes Thema hier am Blog werden, da ich nach dem erreichen meiner finanziellen Freiheit dieses Hobby leben möchte. Ich werde dann wahrscheinlch oft von meinen Reisen erzählen wollen, oder sogar von Unterwegs Artikel schreiben, und davon berichten, wie dies jeder schaffen kann.

      Was meinst du mit den Bogen zu den Optionen?! Ich dachte mir ab und zu tut es vielleicht gut auch mal nicht nur über Optionen zu schreiben.

      mfG Chri

  • Hi Leute

    Hab den Blog jetzt durch und einige spannende Ansätze darin gefunden. Dafür erst mal Danke 🙂
    Was mir noch fehlt ist eine brauchbare Idee um das EUR-USD Währungsrisiko zu hedgen. Vielleicht könnt ihr mir da ja auch weiterhelfen.

    LG
    Joannis

    • Hallo Joannis,

      Ich bedanke mich bei dir fürs lesen aller Beiträge!
      Ich habe von Leuten gehört, die dieses Währungsrisiko über die Futures hedgen, aber wie genau die das machen weiß ich leider nicht. Ich beachte dieses Risiko aktuell nicht sonderlich, dies wird aber in der Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Je größer das Depot desto größer der absolute Verlust bei ungünstem Währungskurs.

      Danke fürs kommentieren!
      mfG Chri

      • Hallo Chri

        Mit dem Futures sperrt man sich doch extrem viel freies Kapital wenn ich das richtig mitbekommen hab?
        Damit ich zb 100k Eur absichern kann muß ich entweder 1x den E7 Mini mit einem Multiplikator von 125.000 oder 8x den M6E Micro mit einem Multiplikator von 12.500 kaufen.

        Leider kann man über Banx nicht direkt eine Option auf das EUR.USD Währungspaar schreiben da sie dies (über die Eurex) nicht anbieten 🙁

        Es gibt noch die Idee über einen USD Index absichern zu können nur der hat einen normalen Multiplikator von 100 (wie die meisten Optionen) und ist daher von den Commissions her unleistbar – da hier für 100k 1000 Kontrakte und daher 1000xCommission benötigt würden.

        LG
        Joannis

        • Hallo,

          Leider kann ich dir dazu nichts sagen, da ich damit noch keine Erfahrungen gemacht habe. Vielleicht kann dir jemand anderer von meinen Lesern hier bessere Hilfestellung leisten.

          mfG Chri

  • Hallo Chri,

    ich merke das besonders mit ein paar alten Kollegen aus der Schulzeit, mit denen ich mittlerweile kaum noch Zeit verbringe. Früher war ich ständig mit denen zusammen und habe immer viel unternommen.
    Mit meiner persönlichen Veränderung haben sich allerdings meine eigenen Ziele, Wünsche und Vorstellungen vom Leben verändert. Lange Zeit habe ich weiterhin viel Zeit mit ihnen verbracht, obwohl mir das überhaupt nicht gut getan hat.

    Immer wenn ich von einem Treffen mit ihnen nach Hause gekommen bin, hatte ich schlechte Laune und war total unmotiviert. Es ist nicht die Aktivität an sich gewesen, sondern diese ständige negative Einstellung zu allen möglichen Sachen im Leben.

    Deswegen mein Ratschlag:

    Wenn ihr keinen Spaß mit euren Freunden habt und ihr euch nicht gut oder besser nach dem Treffen fühlt, dann sind das sehr wahrscheinlich die falschen Freunde.
    Durch die Treffen auf dem RADG-Stammtisch habe ich mit wildfremden Menschen ohne Ende 6 Stunden lang gequatscht und die Zeit ist wie im Flug vergangen. Danach war ich motivierter, hatte mehr neue gute Ideen und war überglücklich. Wenn Du das einmal erlebt hast, willst Du auch gar keine Zeit mehr mit negativen Menschen verbringen.

    Schöne Grüße
    Dominik

    • Hallo Dominik,

      Ich kann das nachvollziehen. Glücklicherweise habe ich viele Freunde, die wirklich an ihren Zielen arbeiten. Wie schon gesagt, wir haben alle unterschiedliche Ziele, aber der Fokus darauf verbindet uns!

      Ich danke dir für deinen wertvollen Kommentar!
      mfG Chri

  • It is a great help when you can be in contact with people that have the same ideas, problems and challenges. In life, I do this more and more: meeting parents out of the class of my kids, setting up meetups with other bloggers, reaching out to other photographers… A community is a great help.

    Keep supporting the option trading community. You do a great job!

    • hey ambertree,
      i agree, a community is a great help in every possible Situation.
      Thanks, I try my best to help supporting the option trading community.
      Thanks for stopping by!

  • Hi Chri,
    ich glaube ich habe den Spruch das erste mal bei Bodo Schäfer gehört und dann immer wieder bei einschlägigen Podcasts. Daraufhin habe ich auch immer wieder über seine Bedeutung für mich persönlich gegrübelt. Ich habe meine Beziehungen versucht etwas nüchterner zu betrachten. Insbesondere ist mir aufgefallen, dass je nach dem welchen Freund ich getroffen habe, mein Gemütszustand danach sehr unterschiedlich ist.
    Insbesondere bei ambitionierten und energiegeladenen Freunden, färbt das sehr auf mich ab. Allerdings mit der Einschränkung, dass diese nicht einfach nur ihre Visionen runterrattern, sondern sich auch interessiert meine Ideen anhören und ihr Feedback geben.
    Bei anderen Freundeskreisen wiederum gehört das Mäkeln und Meckern scheinbar zum guten Ton. Die Themen liegen dabei stets außerhalb des eigenen Wirkungskreises. Fußball, Politik, TV. Alle scheinen sich dabei einig: Früher war’s besser.
    Nach der Erkenntnis begann ich meinen Freundeskreis etwas mehr zu „managen“ (auch wenn das gräßlich klingen mag). Dabei musste ich allerdings feststellen, dass mich Extreme ebenfalls nicht glücklich machen. Ich genieße auch mal ein Treffen mit ein paar Bierchen und Gespräche, bei denen es nur um belangloses Zeug geht. Ich muss nicht immer dem nächsten Ziel hinterher hescheln. Für mich macht auch hier die Dosis den Unterschied.

    Beste Grüße
    Pascal

    • Hallo Pascal,

      Genau so habe ich das gemeint. In manchen Kreisen gibt es wirklich nie eine positive Meinung zu einem Thema.
      Klar ich genieße auch ab und zu die paar Bierchen zu belanglosen Zeug. Diese Gespräche kann ich aber genau so mit den Leuten führen die mehr mit mir gemeinsam haben. Das tun wir sogar sehr oft.

      Danke fürs kommentieren!
      mfG Chri

  • Das ist schon ein interessantes Thema. Ja, wir verbringen auch gerne unsere Zeit mit gutgebauten Freunden und Bekannten. Nur leider ist dem nicht immer so und sollte man als Freund nicht in der Lage sein, seinen Gesprächspartner zu motivieren. Irgendwie beinhaltet der Berichte ein wenig Egoismus.
    Schön ist es doch, wenn man in der Lage ist sich selbst und seinen Gesprächspartner zu motivieren. Manchmal reicht da bloßes Zuhören und seine Sichtweise der Dinge zu erzählen.
    Aber ich kann aus der Praxis auch sagen, nach so ein richtig blöden Geschäftstag, ( ich arbeite mit Kunden zusammen, deren Laune kann ich mir nicht unbedingt aussuchen ) hilft mir auch schon mal ein gutes Hörbuch ( Motivatiotrainin Helga Hengge (Bergsteigerin) kann ich da sehr empfehlen, einfach mal youtuben ) und auch einfach nur gute Launemusik um mich wieder ins richtige Fahrwasser zu bringen.
    Ich denke, der Punkt: meine Freunde haben alle schlechte Laune und bringen meine Stimmung auch nur runter, ist da etwas zu kurz gedacht. Dann muss man doch erstreckt richtig Gasgeben und so schwer es auch sein Mark, sein Umfeld vielleicht wieder ein Kick in die andere Richtung geben.

    Du hast aber recht, so ein richtig guter Mentor hilft jemanden auch schon gewaltig weiter.

    Mit freundlichen Grüßen
    Plutusandme

    • Hallo Plutusandme,

      Ich habe den Text nicht egoistisch gemeint. Aber es gibt diese Leute, die immer gegen alles und jeden reden und nie etwas positives rüberbringen.
      Das jeder einmal einen schlechten Tag hat weiß ich, dies Leute habe ich damit aber nicht gemeint!

      Danke fürs kommentieren! 🙂
      mfG Chri

    • ojeoje, die Autokorrektur muss ich wohl mal abschalten, tschuldigung.

      mfg

  • Hallo Chri,

    dieser Artikel spricht mir aus der Seele.
    Den Kontakt zu Menschen die ständig nur Kritik üben und Dinge verteufeln ohne sich wenigstens nur etwas damit beschäftigt zu haben, habe ich auf ein absolutes Minimum reduziert.
    Zum Glück gibts solche Seiten wie deine wo man merkt dass man nicht alleine auf weiter Flur ist ;-).

    lg
    Hari

    • Hallo Hari,

      Schön, dass du vorbeischaust!
      Ja, ich weiß was du meinst. Durch den Blog habe ich viele Leute kennengelernt die ähnliche Interessen wie ich haben. So wie du! Ach ja, wie siehts denn wirklich bald mal mit einem Kaffee aus? 😉

      mfG Chri

  • Abend Chri,

    Ich Kann auch bestätigen, dass der Spruch: „zeig mir deine Freunde und ich sag dir wer du bist“, Voll und ganz zutrifft. Denn gute Freundschaften, wollen gepflegt sein und das geht nur, wenn es auch genug Gemeinsamkeiten bzw. Schnittpunkte im Leben vorhanden sind. Ist das nicht der Fall, wird früher oder später der Gesprächsstoff ausgehen oder man merkt selber, dass man mit der Einstellung des anderen nicht mehr dacor geht. Im schlimmsten Fall, bleibt man sich selber nicht mehr treu und fängt an die Einstellung des anderen zu übernehmen.

    Freunde und Bekannte, die in ganz andere Richtungen denken und handeln können dich niemals in Richtung deiner Zielen motivieren.

    Ich bin ein Freund der minimalistischen Lebenseinstellung. Dinge die mich einengen oder mich nur Kraft kosten, sortiere ich aus. Deshalb finde ich es wichtig, sich auch immer wieder zu fragen, ob der Kern meines Freundes-Bekanntenkreis noch der ist, mit dem ich mich identifizieren kann. Denn ansonsten wird man nicht nur gefrustet nach jedem Treffen nach hause kommen, sondern solche Gespräche kosten unglaublich viel Kraft. Kraft die später zum umsetzten deiner eigenen Ziele fehlt. Natürlich sollte damit nicht das grundlose abbrechen von Freundschaften gemeint sein. Aber zum Glück sind wir alle mit einer mehr oder weniger guten Menschenkenntnis ausgestattet, um beurteilen zu können, ob das nur eine Phase des Freundes oder bekannten ist, oder ob diese Einstellung oder Zielsetzung jetzt zum dauerzustand wird.

    Auf jeden Fall ein sehr guter Artikel, schön geschrieben.

    Lg
    David

    • Hallo David,

      So geht es mir auch. ich versuche auch alles auszusortieren was mich nur Nerven und Kraft kostet! Schön dass wir einer Meinung sind!
      Danke fürs vorbeikommen!
      mfG Chri

  • Ich bin der gleichen Meinung, das eigene Mikrouniversum prägt einen in seinem Charakter und seine Handlungen, deshalb ist es auch wichtig sich mit den richtigen Menschen zu umgeben. Schon die Eltern sagen immer „er hat einen schlechten Einfluss auf dich“ da sollte man sich schon fragen warum?!
    Wenn man sich mit guten Menschen einlässt, kommt man auch viel weiter, als mit den, die einen runterziehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.