Letzter Verkauf – 16.05.2016

Und es geht munter weiter mit dem Verkauf einer Aktienposition. Auch dieses Mal ist es der selbe Grund wie bei den letzten beiden Verkäufen. Ich habe schlicht und ergreifend in der falschen Währung zu gegriffen, somit kann ich keine Covered Calls darauf verkaufen um zusätzliche Einnahmen zu generieren. Laut einem Kommentar unter einem älteren Beitrag von mir ist es zwar möglich, die Aktien in die richtige Währung zu tauschen, dies kostet allerdings anscheinend 20 Euro oder so in der Richtung. Also hab ich für mich einfach entschieden, dass ich die Aktien verkaufe und versuche mit Short Puts wieder hinein zu kommen.

Ich habe verkauft:

 

  • 60 Stück
  • Walt Disney (WDP1)
  • zum Preis von 97,98 Euro je Anteil
  • Das sind 5878,80 €

Mein Gewinn beläuft sich auf 394 € und es ist nun wieder um die 5878 € an Kapital frei. Walt Disney hat bei den vergangenen Earnings wieder einmal gute Zahlen hingelegt. Der Kurs ist daraufhin jedoch wieder gefallen. Für einen Einstieg ist das natürlich nicht schlecht :). Ich habe zuletzt einen Put auf Disney in der richtigen Währung verkauft. Die Laufzeit habe ich mit einer Woche angenommen. Dieser Put verfällt am Freitag und aktuell sieht es danach aus, dass ich die Aktien wieder in der richtigen Währung bekomme.

Den Strike habe ich bei 109 angenommen, dafür habe ich eine Prämie von 57 Dollar bekommen. Nicht schlecht für 7 Tage Laufzeit.

Ehrlich gesagt wäre es mir sogar lieber, dass ich die Aktien eingebucht bekomme, als dass der Put wertlos verfällt. Ich stehe auf alles was Disney macht, und war bis jetzt hocherfreuter Aktionär dieser wunderbaren Firma. Auch wenn die Dividendenrendite nicht so hoch ist, die Dividendensteigerungen und die Aussichten auf Kursgewinne freuen mich trotzdem.

Fast von allen Altlasten befreit

Dies war nun die vorletzte Firma die ich in Euro gekauft habe, sie aber eigentlich gerne in US-Dollar hätte. Übrig bleibt mir nun nur noch Kinder Morgan (2KD). Diese befindet sich aktuell unter meinem Durchschnittspreis. Ich werde das noch etwas beobachten, vielleicht realisiere ich auch einfach den Verlust, wenn es einmal in einem Monat sonst sehr gut läuft. Aber das überlege ich mir noch. In der Zwischenzeit bekomme ich ja alle 3 Monate weiterhin Dividende.

Die Überbleibsel im Depot:

  • Kinder Morgan (2KD)
  • International Business Machines (IBM)
  • Johnson&Johnson (JNJ)
  • Münchner Rückversicherung (MUV2)
  • Procter&Gamble (PG)
  • Prospect Capital (PSEC)
  • Target (TGT)

Momentan habe ich wieder viel Margin frei um weitere Positionen einzugehen. Auch mein Cash-Bestand ist mit 15 Tausend Euro noch gut im Plus. Demnächst werde ich mir wieder ein paar Earnings-Trades suchen.

Ach ja: Für alle die Target noch halten! Morgen sind die Earnings von Target. Es kann hier natürlich alles passieren. Entweder der Kurs gapt nach oben, nach unten, oder es passiert gar nichts. Ich wollte aber nur kurz darauf aufmerksam machen, dass man nicht überrascht sein muss, falls es morgen zu einer heftigeren Kursbewegung in der Aktie kommen sollte.

Sollte es nach oben gehen, ergibt sich hier eventuell eine gute Chance Covered Calls auf die eingebuchten Aktien zu verkaufen. Ich habe aktuell noch einen Call bei 57,5 laufen, der am Freitag verfällt. Da es in der Zwischenzeit kurz darüber gegangen ist, habe ich durch eine Stop-Limit-Order weitere 100 Anteile von Target gekauft. Geht es hoch, könnte es sein, dass diese Aktien wieder ausgebucht werden, geht es runter realisiere ich natürlich die Prämie des Calls und kann mir alle Aktien behalten. Der nächste Ex-Dividenden-Tag kommt bestimmt 😉

 

mfG Chri

6 Kommentare

  • Hi,

    habe ich dass richtig verstanden. Du freust dich, wenn dein verkaufter Put ausgeübt wird mit einem Strike von 109€, obwohl du gerade die gleichen Aktien für 97,98 Euro je Anteil verkauft hast?

    SoBa

  • Hallo Chri,

    TGT sah vorbörslich sehr gut aus (59$), dann ist aber alles wieder im Sande verlaufen 🙁
    Jetzt liegt die Aktie wieder bei 55$ und es hat sich nicht viel geändert.
    Ich hoffe ja dass sie bis Ende des Monats zumindest bis 57,5 steigt, da habe ich einen Call. die Calls bei 58,5 sind wohl zu hoch und werden nicht ausgeübt…

    VG,
    Robert

    • Hallo Robert,

      Ja, habs gesehen.
      Aber macht ja vorerst nichts. Durch die Calls verdienen wir ein klein wenig Geld.
      Vor ein paar Tagen war der Ex-Div-Tag. Mitte Juni bekommen wir da eine kleine Ausschüttung.
      Wie schon oben im Text erwähnt: Ich habe einen Call bei 57,5 laufen. Dieser verfällt morgen Freitag wohl wertlos. Ist mir gerade sogar lieber, da mein Durchschnittspreis noch weit höher liegt.

      Die Earnings geben mir auch weiter Hoffnung für die Zukunft: Target BEATS

      „Target (TGT) reported 1st Quarter April 2017 earnings of $1.21 per share on revenue of $16.0 billion. The consensus earnings estimate was $0.89 per share on revenue of $15.6 billion. The Earnings Whisper number was $0.93 per share. Revenue fell 1.1% compared to the same quarter a year ago.

      The company said it expects second quarter earnings of $0.95 to $1.15 per share. The current consensus earnings estimate is $0.99 per share for the quarter ending July 31, 2017.“

      Eventuell schreibe ich zu dem Thema noch einen eigenen Beitrag.

      Danke fürs kommentieren
      mfG Chri

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.