Ankündigung: Tool zur Steuererklärung (DE)

Startseite Forum Besteuerung Ankündigung: Tool zur Steuererklärung (DE)

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  ChristianH vor 1 Woche, 4 Tagen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #2666

    Elmar
    Teilnehmer

    Liebe Stillhalter,

    auf diesem Wege möchte ich ein kleines Tool ankündigen, an dem ich derzeit arbeite und das Euch das Erstellen der deutschen Steuererklärung erleichtern bzw. in Bezug auf Eure Optionseinkünfte nahezu vollständig abnehmen soll.

    Ausgangspunkt für meine so frühzeitige Ankündigung ist ein Webinar, das Jans Rabe in Zusammenarbeit mit seinem Steuerberater zur Besteuerung von Kapitaleinkünften am Wochenende veröffentlicht hat. Das Webinar ist grundsätzlich sehr informativ, enthält jedoch zu einem Großteil Informationen, die für die speziellen Belange von Stillhaltern gar nicht relevant sind. In dem kurzen Teil, der dann konkrete Tipps gibt, bleibt das Webinar zu unpräzise, lässt wichtige Fragen offen und am Ende steht man doch wieder alleine vor seiner Steuererklärung. Kurzum, ich habe mich darüber geärgert. Zudem interpretiere ich die bislang kaum vorhandenen Reaktionen auf meine ausführlichen Erläuterungen zum Thema Steuererklärung als Hinweis, dass sich viele doch mit dem Thema etwas überfordert sehen.

    Was kann man also von meinem Tool erwarten?
    Ziel ist es, ein Activity Statement vom Broker im csv-Format herunterzuladen, dieses auf Knopfdruck in mein Tool einzuspielen und alle für die Steuererklärung relevanten Angaben und Berechnungen werden automatisch ermittelt. Der Aufwand für die Erstellung der Steuererklärung sollte sich damit auf unter 5 Minuten pro Jahr reduzieren lassen; mit dem guten Gewissen, die gesetzlichen Vorgaben zutreffend umzusetzen.

    Eine lauffähige Alpha-Version, die die grundlegensten Optionsgeschäfte zutreffend abbildet, habe ich bereits. Es wird aber noch einiges an Zeit und Testen benötigen, um sämtliche Fallkonstellationen abzubilden. Ich hoffe, dass ich bis Ende des Jahres damit fertig werde. Vermutlich würde ich das Tool nicht vollkommen kostenlos anbieten. Das hängt aber davon ab, wie zufrieden ich mit dem Endergebnis bin. In jedem Fall stünde ich auch im weiteren Verlauf immer für Rückfragen zur Verfügung.

    Bis dahin würde mich interessieren, ob überhaupt Interesse an so einem Tool besteht?! Lässt sich etwas vergleichbares vielleicht auch für Österreich umsetzen? Ich bin auf Reaktionen gespannt 🙂

    #2667

    Opti
    Teilnehmer

    Hallo Elmar,

    ich bin ja erst seit ein paar Monaten dabei und muss mich mal mit meinem Steuerberater unterhalten in wieweit er im Thema Optionen bewandert ist. Nachdem ich mit meiner Steuererklärung immer schrecklich spät dran bin, eilt das bei mir im Moment auch noch gar nicht. 😉

    Deshalb ürigens keine Reaktion auf Dein super Posting. Das ist so viel Text, dass muss ich mal in Ruhe angehen wenn ich nöte Muse dafür habe. Darum kann ich auch noch gar nicht einschätzen ob ich ein entsprechendes Tool benötige. Sollte das eine echte Hilfe sein, eine Hilfe die ich auch benötige, hätte ich natürlich Interesse an einer entsprechenden Unterstützung. Ja, auch gegen Gebühr.

    Bye
    Opti

    #2669

    ChristianH
    Teilnehmer

    Ok, dann lasse ich mal vorerst das Raabe Webinar🤔

    Ich hätte sehr großes Interesse an dem Tool❗️❗️❗️

    Da du sogar noch weitere Hilfe dafür anbietest, darf es natürlich auch was kosten❗️

    Wenn du persönlich mit dem Endergebnis zufrieden bist und das Tool die Standard Stillhalter Strategien soweit abdeckt,
    investiere ich auch sehr gerne Geld hierfür👍
    ….hätte für das Raabe Webinar ja auch 280€ ausgegeben🙄

    Denke schon, dass das Interesse hierfür groß sein wird.
    Kannst ja mit Chri noch nen Deal machen😉
    Als Artikel direkt auf seinem Block erreicht man mit Sicherheit ein Mehrfaches an Interessenten als hier im Forum😉👍

    Hau rein Elmar😃

    #2682

    Emanuel
    Teilnehmer

    Hi Elmar,

    danke für dein kleines Statement zum Kurs von Jens Rabe. Ich hatte auch schon überlegt mir das Webinar zu holen.

    Am Tool wäre ich auch sehr, sehr interessiert. Wenn es mir dadurch stundenlanges Einlesen erspart, dann investiere ich da gerne ein paar Mark.

    Deinen Beitrag habe ich gerade eben überflogen. Vielen Dank hierfür schon mal! Muss ihn mir mal nochmal im Detail zu Gemüte ziehen und mir das etwas aufzeichnen bzw. bildlich vorstellen.

    Gruß,
    Emanuel

    #2700

    Elmar
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    ein kurzes Update zu meinem Vorhaben, das immer bessere Formen annimmt:

    Das Programm wird auf Excel basieren und die Activity Statements von Interactive Brokers (also auch Banx, Captrader, etc) verarbeiten können. Man liest das Statement auf Knopfdruck ein und muss anschließend nur noch die berechneten Zahlen in die Steuererklärung aufnehmen.

    Ausgangspunkt wird die aus dem Activity Statement bekannte Übersicht der realisierten Gewinne, die im Tool nachgebildet wird und jeden Betrag im Detail nachvollziehbar macht (was im Statement selbst ja teilweise nur umständlich möglich ist). So werden bspw. auch die vom Broker verwendeten Wechselkurse unmittelbar ersichtlich sein.
    Ausgehend hiervon werden die notwendigen steuerlichen Korrekturen vorgenommen und die für die Steuererklärung notwendigen Berechnungen durchgeführt.

    Dabei sollen sämtliche im Zusammenspiel mit Optionen denkbare Konstellationen abgedeckt werden: Einfacher Verkauf+Rückkauf, aber auch Ausübung/Andienung in Form des Underlyings oder in Form eines Cash Settlements.

    Im Endergebnis erhält man eine vollkommen transparente Ermittlung des steuerlichen Ergebnisses und das auf Knopfdruck.

    Was das Tool nicht abdecken wird, ist die Ermittlung von Währungsgewinnen/-verlusten. Dies steuerlich wasserfest abzubilden, ist mir derzeit noch zu aufwändig, so dass man hier weiterhin auf die Ermittlung des Brokers zurückgreifen sollte (die die steuerlichen Spezialitäten nicht perfekt umsetzt, aber auch nicht vollkommen daneben liegt.)

    Ich hoffe im Laufe des Monats eine vorläufige Testversion zur Verfügung stellen zu können, die voll funktionsfähig ist, aber lediglich eine begrenzte Anzahl von Trades verarbeiten kann. Für die Vollversion spiele ich mit dem Gedanken eines Lizenzmodells, das sich von den Kosten an den Steuerberatergebühren orientieren (und diese unterbieten) wird. Diese sind von der Höhe der Einnahmen abhängig, so dass Personen mit kleinen Konten, das Tool zu wesentlich günstigeren Konditionen als Personen mit großem Konto beziehen können.

    Grüße
    Elmar

    #2701

    ChristianH
    Teilnehmer

    Das hört sich doch klasse an Elmar👍👍👍

    Bin echt gespannt❗️

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.