Die richtige Strategie zur Marktsituation

Startseite Forum Strategien Die richtige Strategie zur Marktsituation

Dieses Thema enthält 26 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Rueganer vor 4 Wochen, 1 Tag.

Ansicht von 12 Beiträgen - 16 bis 27 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #2578

    Josef
    Teilnehmer

    Hi sky,
    @a)
    Wenn der Preis zwischen den Strikes bleibt und der Käufer deiner Option sein Recht nutzt werden dir 100 Aktien eingebucht.
    Dein Long ist wertlos, sofern er das gleiche Verfallsdatum hat.

    @b)
    Ich weis nicht, ob IB automatisch die Ausführung der Long Option durchführt. Das kann sicherlich jemand anderes beantworten 🙂

    Gruß
    Josef

    #2579

    Opti
    Teilnehmer

    Hi Sky,

    ich würde für so ein Thema das schon arg Off-Topic ist und vermutlich für viele anderen Anfänger durchaus relevant, besser ein extra Thread eröffnen. Damit ist die Diskussion dazu später für die Anderen besser auffindbar.

    Bye
    Opti

    #2601

    Opti
    Teilnehmer

    Nun die Rally scheint zunächst gestoppt. Die ersten Indikatoren der Tagesroutine haben auf rot gedreht. Noch fühlt es sich so an als hätten die Märkte nicht mal Schnupfen, maximal läuft ein klein bischen die Nase. Die Euphorie scheint ungebrochen und die kleine Korrektur zur eine Bestätigung für den Aufwärtstrend. Lediglich der Dow Jones Transport Index, als Frühindikator, läuft seit Tagen nach unten.

    Mal sehen ob wir im Oktober noch genug Unruhe im Markt und entsprechend höhere IV bekommen, damit sich mal wieder ein paar Trading-Gelegenheiten bieten.

    Ich habe im Moment mangels Gelegenheit nur noch einen einzigen Bull Put Spread offen. Meine Margin-Auslastung ist entsprechend gering. Allerdings habe ich mich mich nach weitere Strategien umgesehen die auch bei der aktuellen Marktlage funktionieren können, bzw. denen die Marktlage im großen und ganzen sogar egal sind. Da habe ich die ersten Test-Trades aufgesetzt und bin gespannt wie die funktionieren.

    Meinen Calendar-Spread musste ich leider letzte Woche erst Rollen und dann schliessen. Dabei habe ich einen ärgerlich hohen Verlust realisiert, der mir mein bisher sowieso schwaches Ergebnis noch weiter versaut. Hätte der Markt nur einen Tag früher gedreht, wär das wohl noch gut ausgegangen.
    Auch wenn ich im Moment sehr unsicher bin ob Calendar Spreads was für mich sind (eine grausig pflegeintensive Strategie, wenn man die nach Jens handelt) werde ich das sicher weiter versuchen und wenns nur für die Erfahrung ist. 😉

    Gruß
    Opti

    #2602

    Josef
    Teilnehmer

    Hi,
    im NG könnte sich was anbahnen. 43% 90 tage IVR. Leider ist NG seit langem in einer Seitwärtsphase gefangen. Das macht das Trading nach Trendfolge schwierig, da kein Trend vorhanden^^ Sollte die IVR noch anziehen würde ich eventuell einen Strangle aufsetzen auf den Januar Kontrakt.

    COST war heute mit einer hohen IVR vertreten. Die gab extrem ab nach den zahlen letzte Woche obwohl die besser als erwartet waren. Im Wochenchart ist der Aufwärtstrend m.E. noch intakt.

    #2605

    traugottsimon
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    kann mir jemand sagen, welche Handelsberechtigung man für den Verkauf von Optionen auf Indizes wie den Euro Stoxx 50 oder auch DAX benötigt?
    Ich habe versucht, jeweils einen Optionskontrakt auf die beiden zu verkaufen mit der Fehlermeldung „No trading permission“

    Berechtigung für US- und DE-Optionen liegt vor und funktioniert auch…

    Danke,

    Grüße Mark

    #2607

    Opti
    Teilnehmer

    Hallo traugottsimon,

    das Thema dieser Diskussion ist „Die richtige Strategie zur Marktsituation„. Ich glaube dazu passt Deine Frage einfach nicht. Erstelle doch bitte im passenden Forum einen neuen Thread mit Deiner Frage. Damit erhöht sich die Chance das Du Antwort bekommst und dass jemand Anderes später einmal zum gleichen Thema ggf. die Antwort gleich findet. Danke!

    Bye
    Opti

    #2608

    Opti
    Teilnehmer

    Hallo Josef,

    NG doch viel zu billig. Ich habe mir die Option-Chain jetzt nicht angesehen, aber da kann man doch nichts verdienen, oder? Nachdem ich aus Risiko-Gesichtspunkten nur noch Spreads handle, interessieren mich Aktien unter 70-80 Dollar gar nicht mehr. Besser ist irgendwas über 100 Dollar, da beginnt die Sache an Spaß zu machen.

    Cost habe ich mir Gestern auch angesehen. Die hatte ich auch auf dem Radar wegen eines Earning-Trades, war mir dann aber zu riskant und wäre auch tatsächlich schief gegangen. Komisch finde ich, dass Du hier noch einen Aufwärstrend siehst. Wie misst Du den Trend? Ich sehe hier weekly und daily einen Abwärtstrend und somit war die als mögliches Underlying leider raus.

    Bye
    Opti

    #2609

    Josef
    Teilnehmer

    Mit NG meinte ich den Natural Gas Future. Der bringt schon viel Kohle 😉

    @Cost
    Zugegeben, das ist Interpretationssache:
    https://drive.google.com/open?id=0B96Ix_11t8GmLWtRanB3S2pXeDQ

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von  Josef.
    #2612

    Opti
    Teilnehmer

    Na ich dachte Du meinst den Aktien-Ticker NG. 😉

    Ich handle ausschliesslich Aktien-Optionen. Fällt für mich also aus.

    Hmm…aber solche selbst eingezeichneten Trendlinien bieten mir viel zu viel Interpretationsspielraum. Dazu bin ich auch viel zu wenig Charttechniker. Der Kurs ist unter dem 21ger SMA auf daily und weekly Basis. Das ist für mich ein klarer Abwärtstrend. Und würdest Du Deine Linien konsequent einzeichnen, müsste die letzte Linie die noch fehlt auch schon nach unten zeigen, oder?

    Ich habe besonders durch die Gewinne im September eines in aller Deutlichkeit verstanden. Traden des Tradens willen ist Blödsinn. Aufgesetzt werden Trades die ein positives Ergebnis erwarten lassen. Paßt das nicht, lass ichs lieber. Es mach keinen Sinn aufgrund von Ungeduld mir das Ergebnis zu versauen.

    Bye
    Opti

    #2614

    Josef
    Teilnehmer

    Hi,
    ja da ist viel Interpretationsspielraum.
    EIn klares Konzept hab ich da noch nicht. Jens Rabe nutzt in manchen Situationen die MArkttechnik und manchmal den SMA. VOn daher denke ich, ist da generell Interpretationsspielraum.

    Gruß
    Josef

    #2616

    Josef
    Teilnehmer

    Nachtrag: Ich würde in diesem Fall den Trend gebrochen sehen, wenn der Kurs unter 150 schließt. Damit wäre das letzte Tief unterboten.
    Das ist das schöne an Charts, man kann sich alles schönreden 😀

    #2651

    Rueganer
    Teilnehmer

    @sky schön das andere auch die gleichen Fragen haben wie ich 🙂 Würde mich persönlich auch mal interessieren.

Ansicht von 12 Beiträgen - 16 bis 27 (von insgesamt 27)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.