Über mich

Hallo!

Mein Name ist Christopher. Hiermit will ich Dich herzlich auf meinem Blog begrüßen.

Ich beschäftige mich seit 2012 mit der Börse, ihren Chancen, sowie ihren Risiken. Meine persönlichen Finanzen nehme ich sehr ernst. Um auch später im Leben noch genügend Mittel zur Verfügung zu haben, ohne auf etwas zu verzichten, hatte ich mir damals zu meiner Matura selbst ein Geschenk gemacht. (Matura für die Deutschen Leser: Abitur)

Das größte Geschenk, dass ich mir zu diesem Zeitpunkt machen konnte, war ein riesiger Batzen Motivation und Lernbereitschaft. Dies ist jetzt doch schon einige Jahre her, und langsam beginnt sich das alles für mich auszuzahlen.

Um noch ein bisschen weiter auszuholen: Ich habe eine Ausbildung in einer höheren technischen Lehranstalt „genossen“. Wohl eher irgendwie durchgeschummelt. Zu dieser Zeit hat mich das Lernen der vorgegebenen Bildungsinhalte nicht so wirklich gereizt. Ich muss auch sagen, dass ich vieles nie wieder gebrauchen konnte ( wird wohl meistens so sein) Damals war wohl mein größtes Motto: „4 Gewinnt“.

Dennoch bin ich froh, dass ich mich für die technische Ausbildung entschieden habe. Um zum eigentlich Thema dieses Blogs wieder zurückzukommen:

Für mich war immer das Schlimmste, wenn ich Leute in meiner Umgebung zuhören musste, die komplett unglücklich über ihren Beruf erzählten. Sie arbeiten von Montag bis Freitag und beschweren sich eigentlich rund um die Uhr über ihre Situation, und dass das Geld ja wieder nicht bis ans Ende des Monats reicht. Für mich war das keine Option. Natürlich hätte ich es auch hinnehmen können, wie die meisten. Jedoch hab ich mich dazu entschlossen nicht so zu werden, und nach Möglichkeiten zu suchen, die mir zu einem sorglosen Leben verhelfen. Natürlich wirst du jetzt sagen, es gibt Situationen die kann ich nicht beeinflussen, sei es eine Krankheit, oder Krieg. So negative Aspekte will ich hier aber nicht ansprechen. Meinen finanziellen Standpunkt kann ich aber sehr wohl beeinflussen, und das werde ich auch tun.

Dieser Blog soll in erster Linie dazu dienen, meine eigenen kleinen Teilerfolge zu dokumentieren. Mein großes Ziel besteht in der finanziellen Unabhängigkeit mit 40 Jahren (aktuell peile ich eher die 30 an) . Ob ich diese Ziel erreiche, kann ich nicht im geringsten verspr….Blöder Ansatz, natürlich werd ich dieses Ziel erreichen. Ich möchte einfach arbeiten gehen, weil ich kann, und nicht weil ich muss.

Als kleiner Nebeneffekt hoffe ich hier ein bisschen Aufklärungsarbeit leisten zu können, und meinen Lesern vielleicht ein bisschen die Angst vor den „achso risikoreichen Aktieninvestments“ zu nehmen.

Ich hoffe, wenn du das gelesen hast, haust du nicht gleich ab, sondern kommst regelmäßig wieder 😉

Ach ja: Mein Logo erzählt dir auch etwas über mich! 😉

Ich habe in einem etwas längeren Text in 3 Teilen meinen persönlichen Weg zum Optionshandel aufgeschrieben. Hier habe ich dir die Artikelserie verlinkt: