Einnahmen April 2016 – Community Edition

money-1005476_1280

Wie bereits angekündigt wird es ab jetzt einen zusätzlichen Beitrag zum monatlichen Einkommen geben. Dieser Beitrag wird ungefähr immer gegen Ende der ersten Woche im Monat erscheinen.  Der große Unterschied zum bisherigen Beitrag: Hier steht die gesamte Community im Vordergrund. Ich werde mir die Einkommens-Artikel von ausgewählten Blogs ansehen, und diese hier verlinken. Sinn dahinter ist ein weiteres vernetzen der Community. Dieser Beitrag soll uns jeden Monat daran erinnern noch mehr zu lernen, und unsere Sache noch besser zu machen. Es gibt immer jemanden, der etwas besser kann. Also lernen wir doch von einander. Ich bin mir sicher, dass ich von vielen Menschen noch einiges lernen kann. Legen wir los.

Dividenden und Optionseinkommen – April 2016

#1) Dividend Hustler… Ich starte mit einem Blogger, der mich bis jetzt am meisten inspiriert hat. Tyler konnte im April ein Einkommen von $1782,82 realisieren. So eine riesige Summe ist beneidenswert, obwohl dies für ihn ein eher schwaches Monat darstellt. Ich gehe davon aus, dass er nächstes Monat ein paar hundert Dollar mehr herausbekommen wird. Das wunderbare an seinem Einkommen ist, dass er diese Summe alleine durch Dividenden erhält. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, mich selbst so weit zu pushen, dass ich irgendwann mit ihm mithalten kann (durch Dividenden UND Optionshandel wohl gemerkt).

#2) easydividend… Im April konnte ich das zweite Mal einen 4 stelligen Gewinn realisieren. Leider habe ich einen Fehler bei der Seagate Aktie (STX) gemacht. Diesen muss ich wohl im Mai ausbügeln, was mir wahrscheinlich einiges an Gewinn kosten wird. Mit meinen 1465,80 € komme ich Tyler schon näher, aber es reicht noch lange nicht, um wirklich mithalten zu können.

#3) DivHut… DivHut konnte sein April-Einkommen im Vergleich zum Jahr 2015 um 16 % erhöhen. Wahnsinn. Ich hoffe, dass ich dies im Jahr 2017 ebenfalls schaffen werde. Natürlich wünsche ich ihm das selbe :). Im April konnte DivHut ein Einkommen von $413.39 aus den Dividenden erzielen. Bis meine Aktien so viel abwerfen, fließt noch viel Wasser die Donau hinunter.

#4) amber tree leaves… Es gibt sonst niemanden, der mir so viele Kommentare schreibt. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken! Ich denke wir beide haben ungefähr zur gleichen Zeit begonnen uns für den Optionshandel zu interessieren. Ambertree hat im Monat April ein Einkommen von 403 € durch den Optionshandel realisieren können. Tendenz stark steigend! Ich bin schon gespannt wie es da in Zukunft weitergehen wird.

Zusammenfassung

Ich freue mich diesen Artikel das erste Mal schreiben zu dürfen, und hoffe auf viele weitere. Zusammengefasst hatten wir einen erfolgreichen Monat. Wenn ich alles addiere komme ich auf eine Summe von 4065,01 €. Ich unterscheide hier nicht zwischen Dollar und Euro. Ich bin gespannt ob wir diese Zahl im Mai überbieten können. Langfristig ist hier bestimmt eine enorme Zahl möglich. Packen wir es an!

Da dies der erste dieser Beiträge gewesen ist, konnte ich noch nicht mehr Personen einladen ihr Einkommen an der Börse mit uns zu teilen. Falls Du hier ebenfalls regelmäßig in der Liste verzeichnet werden möchtest, schreib mir einfach unten in den Kommentaren, oder per Kontaktformular. Ich antworte auch auf Twitter oder Facebook-Nachrichten.

mfG Chri

10 Kommentare
  1. amber tree
    amber tree sagte:

    A very good initiative… It gives a good overview of what is possible with options and/or dividends… As April was my top month and May had a bad start, I will rely n my dividend income to give the numbers a boost!

  2. Chri
    Chri sagte:

    hey :)

    do you plan to buy more dividend growth stocks in the near future?

    best regards

  3. Alexander
    Alexander sagte:

    Wow, 700k Depotwert von Dividend Hustler ist schon eine Ansage. Da weiß ich doch wo mein Ziel liegt :)

    Es ist interessant auch mal bei US-Anlegern rein zu schauen. Die Blogs findet man so nicht einfach.

    • Chri
      Chri sagte:

      Hallo Alexander,

      Ein Depotwert von 700k ist der helle Wahnsinn, bin gespannt wieviele Jahre wir brauchen, um das gemeinsam zu schaffen ;)
      Bezüglich der Blogs ist bei mir eher das Gegenteil der Fall. Ich finde US-Blogs viel leichter als deutschsprachige zu dem Thema. Keine Ahnung, woran das liegt.
      Aber deshalb ist es mir auch sehr wichtig, dass du hier ab und zu vorbeischaust, da ich ein Defizit habe, was deutschsprachige Blogs angeht ;)

      Danke fürs kommentieren :)

  4. Delura
    Delura sagte:

    Hallo Chri,

    sehr gute Idee – vor allem Danke für den Hinweis mit dem Dividenden Hustler, kannte ich noch gar nicht. Werde ich mich gleich mal rein stürzen. Er hat anscheinend jede Menge kanadische Werte, die habe ich immer schon mal ein bisschen auf dem Schirm gehabt.

    Vielleicht kann ich mir die eine oder andere Idee abgucken. Bislang habe ich nur die Scotiabank im Depot. Ich habe diesen Monat Praxair aufgestockt – Chemie Branche jetzt bei ca. 70% – besten Gruß und weiter so!

    • Chri
      Chri sagte:

      Hallo Delura,

      Freut mich wieder von Dir zu hören :). Dividend Hustler ist wirklich bemerkenswert. Ich habe mich leider noch nicht genug mit den kanadischen Werten beschäftigt, um wirklich eine Investition zu tätigen, aber was ich so gehört habe, gibt es da ja einige Unternehmen, die monatlich Dividende zahlen.
      Werde mir da wohl auch ein oder zwei Aktien rauspicken um Short Puts darauf zu schreiben.

      Zahlt die Scotiabank monatlich?

      Danke fürs vorbeikommen :)

      mfG Chri

    • Chri
      Chri sagte:

      You are welcome :) I am happy to share your progress :)

      thanks for stopping by

  5. Delura
    Delura sagte:

    Hallo Chri,

    die Scotiabank schüttet quartalsweise aus. (Reicht mir noch zur Zeit) Was ich interessant finde ist das der kanadische Dollar rohstoffabhängig ist. Das heißt er eignet sich relativ gut für Währungsausgleich zwischen US/Euro etc.

    Problem ist nur das die kanadische Industrie sehr öllastig ist. Die Banken haben in der Regel alle eine gute EK Ausstattung und wenn man sich darauf konzentriert schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Man hat kanadische Werte im Depot, Banken – aber halbwegs vernünftige (Keine Commerz oder Banco Espirito Santo oder wie die alle heißen) und eine zusätzliche Währung (Kanadischer Dolar). Sind sogar drei Fliegen….

    Irgendwann werde ich mir wohl auch einen kanadischen REIT zulegen – die schütten fast alle durch die Bank monatlich aus. Aber da muss ich noch was sparen.

    Besten Gruß!

    • Chri
      Chri sagte:

      Hallo Delura,

      Quartalsweise reicht allemal. Vor allem wenn mit Optionen ein zusätzliches Einkommen geschaffen werden kann. Den Währungsausgleich finde ich spannend. So hab ich das noch nie betrachtet :)

      Dann lass uns mal demnächst 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen ;)

      Danke fürs vorbeikommen und kommentieren!

      mfG Chri

Kommentare sind deaktiviert.