Letzter Verkauf / Letzter Kauf 18.07.2016

risiken managen

Mein Finger schwebte schon lange über der Maus dessen Curser sich gestern auf dem Button zum Schließen einer Position befand. Ich habe schon oft überlegt, ob ich diese Position wirklich langfristig halten wollte oder nicht. Die Entwicklung der letzten eineinhalb Jahre hatte mich nicht wirklich von diesem Investment überzeugen können.

Diese Zeitspanne ist für ein langfristiges Investment zwar kein Maßstab, doch es gibt auch noch andere Gründe für mich mein Geld herauszunehmen.

Es handelt sich dabei um den Schweizer Konzern Nestle. Dies waren meine allererste Aktien. Ich habe sie gekauft, weil ich auf diversen Internetseiten gelesen habe, dass es eine der sichersten Unternehmensanteil der Welt sei. Dies mag auch durchaus möglich sein.

Warum aber habe ich Nestle verkauft?

Wie schon gesagt sollte man als Langfrist-Investor nicht gleich nach etwas mehr als einem Jahr die Flinte ins Korn werfen. Aber sehen wir uns den Kurs einfach mal an.

nestle kurs

Der Kurs verläuft seit Monaten seitwärts, jedoch sehr stabil. Ich hatte Mühe beim Verkauf meinen Einstiegspreis wieder zu bekommen. Gestern war es so weit, und ich konnte ganze 3 Euro Gewinn realisieren! ;) Der Hammer. Durch diverse Negativschlagzeilen in Bezug auf Trinkwasserreserven wurde ich dem Unternehmen gegenüber auch negativ gestimmt. Aber dies war alles nicht der Grund warum ich verkauft habe.

Die Quellensteuer der Schweiz war mir der größte Dorn im Auge. mit 35 Prozent bleibt hier schon einmal viel weniger von der Dividende übrig. Die 35% werden mir sofort abgezogen. Zur gleichen Zeit hatte ich aber auch zuwenig Anteile, dass sich die Bürokratie, die notwendig wäre, um die Steuer zurückzubekommen nicht auszahlen würde.

Also habe ich beschlossen dieses Investment einfach ziehen zu lassen, und mein Geld in eine deutsche Aktie zu stecken, die weitaus mehr Dividende zahlt.

Mein neues Investment

Durch den Verkauf von Nestle hatte ich etwas Cash übrig, ich habe noch etwas mehr als 100 Euro drauf gelegt und kaufte mir ein paar Aktien der Münchener Rückversicherung. Die Aktie ist in den letzten Monaten etwas gesunken, da musste ich einfach zugreifen.

munichre

Für alle die nichts mit diesem Unternehmen anfangen können ein Auszug aus finanzen.at:

Die Münchener Rück ist eine der größten Rückversicherungs-Gesellschaften weltweit. Neben dem Kerngeschäft Rückversicherung ist der Konzern auch in den Bereichen Erstversicherung sowie in der Krankenrück- und Krankenerstversicherung außerhalb Deutschlands aktiv. Darüber hinaus ist einer der zentralen Unternehmensbereiche der Münchener Rück das Erstversicherungsgeschäft der ERGO-Versicherungsgruppe.

Die Dividendenrendite beträgt aktuell etwa 5,6 Prozent. Dies ist schon einmal sehr viel mehr als in der Nestle-Aktie. Gleichzeitig gefällt mir hier aber auch die Ausschüttungsquote (Payout-Ratio).

munichrepayout

Mit 43% bleibt hier genug Luft nach oben. Die Dividendensteigerung kann sich meines Erachtens auch sehen lassen:

munchredivi

Ich habe schon lange darauf gewartet bei dieser Aktie zugreifen zu können. Leider war sie immer etwas überteuert. Für mich hat sich der Preis zum guten gewendet. Ich kaufe lieber billig als teuer. Sollte sich der Kurs noch weiter senken überlege ich weitere Aktien zu kaufen.

Hier noch einmal in Zahlen:

  • Verkauf: 13 Stück Nestle-Aktien (NESR) zum Preis von 923 €.
  • Kauf: 7 Stück Münchener Rückversicherung (MUV2) zum Preis von 1038 €.

Hast Du in letzter Zeit auch Verkäufe oder Käufe getätigt? Schreib mir unten in den Kommentaren.

mfG Chri

 

 

17 Kommentare
  1. Stalflare
    Stalflare sagte:

    Ciao Chirs,

    Both shares that I currently own :) They are part of the “core” assets of my PF, so I wouldn’t dream of selling them, yes both have a crippled yield because of the stupid levels of German and Swiss taxes (on which I have to add the even more stupi Italian tax), but on the other side you can’t have every stock yielding more than 5%, some have to be lower more safe income plays. While MUV2 got bashed in the Brexit period, and generally by monetary policy, Nestlè is rising a lot because it’s perceived as a defensive stock, so even if the net yield is low I will not let it go that easily… Still great move on MUV2, I wonder whi you didn’g take with options, but I guess that at 142 euro a piece you would require a lot of money to sell the put and get it assigned…
    I am not doing a lot of EU stocks recently, I’d love to add at least 2 but I cannot find good ideas…

    ciaocoiaoi

    Stal

    • Chri
      Chri sagte:

      Ciao Stal,

      Yes, i didnt sell nestle because of the dividend yield. Its because of the high taxes in switzerland. My disney shares yield 1,4 % and I will never let them go, if the fundamentals doesnt change. I will buy another defensive stock. I look at Colgate and so on.
      MUV2 was the decision because the share price droped so far. I love to buy when others sell.

      Your guess is right. I just wanted to take the money from nestle and put it in MunichRe. If I had done that with options I have to pay something about 14.000 €.

      I am not doing a lot of EU stocks too, but maybe there will be more opportunities

      thanks for stopping by.
      Ciao

  2. Evan @ BuildingIncomeInvestments
    Evan @ BuildingIncomeInvestments sagte:

    Not sure I understand the sale of Nestle. It is because of the taxes in Switzerland? You knew about them when you went into the position? Just not sure I get why it went from a long (multi-year+) hold to only a year?

    • Chri
      Chri sagte:

      yeah, its because of the high taxes. It was my first stock and I didnt knew there was so high taxes.
      It is something personal. I wrote that this is not a normal action for longterm dividend investors.

      thanks for stopping by.

  3. Oli
    Oli sagte:

    Hey ,
    halte ich bei dieser Aktienanzahl auch für das vernünftigste.
    darf ich fragen woher du die Graphen/Daten der Ausschüttungsquoten/Dividenten beziehst?

    mfg
    Oli

    • Chri
      Chri sagte:

      Hallo Oli,

      Natürlich darfst du das. Die Diagrammen und Daten sind von der Firmenhomepage der MunichRe selbst. Ich sehe mir diese Daten gerne aus erster Hand an.

      Danke fürs vorbeikommen :)

      mfG Chri

  4. Bernd
    Bernd sagte:

    Hallo Chri!

    Ich halte Deine Entscheidung für vernünftig. Aus dem genannten Grund kommen für mich keine französischen oder schweizerischen Aktien infrage. Deutsche Aktien sind mir allerdings als Direktanlage auch nicht lieb. Ich setze da lieber auf amerikanische und britische Aktien. Die deutschen habe ich über ishares DivDax Etf abgedeckt.

    • Chri
      Chri sagte:

      Hallo Bernd,

      Ich kaufe auch lieber amerikanische Aktien, da sie eine meines Erachtens bessere Dividendenpolitik fahren.
      Aber trotzdem möchte ich den europäischen Kontinent nicht ausschließen.

      Danke fürs vorbeikommen! :)

  5. Delura
    Delura sagte:

    Hallo Chri,

    meine Anerkennung für diesen sehr konservativen Kauf. Für Dein junges Alter ist dieser Kauf sehr respektabel. Munich Re kannst für die Ewigkeit halten und bei schwachen Kursen immer mal nachkaufen. So macht Börse Spaß!

    Ich habe diesen Monat wieder eine Position Caterpillar hinzugekauft. (Deckt bei mir den Rohstoffsektor ab) und ich müsste noch ca. 100 Stk. zukaufen bis zu meiner vorher festgelegten finalen Zielgröße.

    Glück Auf!

    • Chri
      Chri sagte:

      Hallo Delura,

      Danke Dir für diese Worte. Momentan macht die Börse ja ohnehin sehr viel Spaß :)
      Glückwunsch zu deinem Caterpillar-Kauf. Wie viele Anteile besitzt du denn nun schon davon?

      Danke fürs kommentieren! :)

  6. Delura
    Delura sagte:

    Im Moment 90 Stk. -. Zielgröße ist 12,5 K€ – 13,0 K€ (fehlt noch was) – ich arbeite dran…

    Beste Grüße aus good old Germany!

  7. ambertree
    ambertree sagte:

    Hey Chri,

    Getting Munich Re is a good preparation of your early retirement. I would like to own it as well, given I find a solution for the double dividend tax I need to pay.

    ATL

    • Chri
      Chri sagte:

      hey ATL,

      the taxation is a bad topic for some investors, I know. But you will find a way! :)
      I think MunichRe is a stock for eternity.

      thanks for stopping by :)

  8. Kristian
    Kristian sagte:

    Astrein – mit meinen 15 Stk Münch. Rück. bin ich auch sehr zufrieden, auf diesem Niveau sind Nachkäufe ein Traum!

    Letztes Jahr habe ich auch beobachtet das Werte wie Allianz oder MR im Sommerloch, nach Dividendenausschüttung, eher in Vergessenheit geraten und im Laufe des Jahres wieder zunehmend an Beliebtheit gewinnen. Spätestens anfang 2017 würde ich daher mit netten Kursgewinnen und hohen Ausschüttungen kalkulieren :)

    • Chri
      Chri sagte:

      Hallo Kristian,

      Spezielle bei MunichRe wird es auch auf Katastrophen ankommen. Die Rückversicherungsbranche ist aber meines Erachtens ein sehr luktraktiver Geschäftszweig.
      Gratuliere zu deinen 15 Stück :) Wenn der Kurs fällt und ich demnächst gute Gewinne durch Optionsprämien realisiere, kaufe ich ganz bestimmt auch weitere hinzu.
      Wie Delura oben schon geschrieben hat: Dieses Investment ist etwas für die Ewigkeit. Dies hoffe ich für alle meine Langfristpositionen wie KO,KMY,DIS,MCD und PG.

      Bin momentan wieder im Kaufrausch, würde gerne monatlich einen kleine Position hinzukaufen. Es wird sich zeigen, ob ich genug Optionsgewinne mache ;)

      Danke fürs vorbeikommen und kommentieren!
      mfG

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] dem Schweizer Nahrungsmittel-Giganten. Mittlerweile hab ich sie wieder verkauft, aber das ist eine andere Geschichte. Ich musste 2 Monate warten, bis ich die erste Dividende bekam, aber als sie endlich auf meinem […]

Kommentare sind deaktiviert.