Mein Logo erzählt Dir etwas

Hallo,

Vielleicht ist dem einen oder anderen schon aufgefallen, dass ich nun endlich mein Logo oben in den Header implementiert habe. Dies ist eigentlich schon lange überfällig. Nun ja, jetzt habe ich es ja endlich geschafft.

logo

Was möchte ich mit diesem Logo ausdrücken?

Es ist ja nicht so, dass ich einfach irgendetwas als Logo in den Header packe. Ich habe sogar etwas darüber nachgedacht ;). Für mich war es wichtig dass dies eine persönliche Note bekommt und trotzdem etwas aussagen kann.

Der Bergsport stellt eines meiner größten Hobbies dar. Deshalb sollte auch irgendwie die Silhouette eines Berges darin vorkommen. Dieses Hobby habe ich erst vor ein paar Jahren für mich entdeckt. Es hat sich aber herausgestellt, dass ich auf den Gipfeln der Berge die schönsten Momente erleben darf. Alle Sorgen des Alltags sind auf den Bergen wie weggefegt. Es zählt nur mehr das hier und jetzt. Es zählen wieder nur die Grundbedürfnisse. Wie finde ich auf Mehrtages-Touren genügend Wasser und Nahrung, und wie überlebe ich die Nacht.  Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich meistens gar nicht zurück ins Tal gehen will. Die Aussicht ist für mich auch bei schlechtem Wetter viel schöner als es im Tal je sein könnte.

pexels-photo-100077

Wenn ich mein hochgestecktes Ziel, die finanzielle Freiheit, erreicht habe würde ich gerne viel mehr Zeit auf den vielen Gipfel unserer Erde verbringen. Bevor ich zu arbeiten begann hatte ich bedeutend mehr Zeit für dieses Vorhaben. Ich bin gerade in Verhandlungen mit meinem Vorgesetzten. Jene, welche mich nicht persönlich kennen, wissen nicht, dass die Firma in der ich arbeite in naher Zukunft den Standort wechseln wird. Da ich jetzt schon kaum Zeit für größere Touren habe (die habe ich wieder dringend nötig), habe ich mich dazu entschlossen in meinem Hauptjob etwas kürzer zu treten. Darüber gibt es aber einen eigenen Beitrag, wenn es soweit ist.

Viele sehen gar nicht, wie viel Arbeit ein Blog und ein zweites Projekt nebenbei wirklich ist. Ich glaube dies können auch nur diejenigen nachvollziehen, die auch regelmäßig schreiben und an ihrer finanziellen Unabhängigkeit basteln. Die Organisation eines neuen Gewerbes um schneller an mehr Geld zu kommen ist auch nicht so leicht handzuhaben, wie man sich das vorstellt. Es gibt so viele Dinge zu beachten und zu tun. Aber darum geht es hier jetzt nicht.

Der zweite Teil meines Logos soll meinen Weg zur finanziellen Freiheit symbolisieren. Der Optionshandel ermöglicht mir ein relativ rasches Vorankommen bei meinem Vermögensaufbau. Ich schreibe deshalb relativ weil es keine Formel zum schnell reich werden ist. Jeder Trade will im Ein und Ausstieg überlegt sein. Wenn du Dir durch diesen Blog erhoffst in 3 Jahren Millionär zu sein, dann musst du dir leider andere, nicht seriöse Blogs suchen. Wenn du jedoch mit mir lernen willst, wie du dir Stück für Stück dein passives Einkommen aufbaust um irgendwann in 10 Jahren finanziell unabhängig zu sein, lade ich dich ein mich auf meinem Weg zu verfolgen. :)

titelbild mit text

Im Logo sieht man, dass es ab und zu einmal ein kurzes Stück runter geht. Auch dies hat seinen Sinn. Es wird im Optionshandel immer wieder Trades geben, die nicht so laufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Im schlimmsten Fall müssen wir rollen, und kurzzeitig einen Verlust realisieren. Aber wie angedeutet bleibt in der Regel am Ende des Monats immer ein sattes Plus übrig. Die oberste Regel hier ist und wird immer sein: Kein Geld verlieren!

Am Gipfel des Berges angekommen drehen die meisten wieder um und gehen ins Tal zurück. Wir aber gehen unseren Weg weiter und greifen nach den Sternen ;). Viele Leute sind kurz vor ihrem ganz großen Durchbruch, aber scheitern dann doch. Durch fehlende Motivation ist ihnen der finanzielle Erfolg verwehrt. Nicht so bei uns. Wenn es einmal nicht so läuft, sollten wir die Situation überdenken, weiterlernen und das Maximum herausholen. Es gibt immer einen Weg. Aufgeben ist keine “Option”.

Der Optionshandel ermöglicht durch kleine Prämien ein rasches vorankommen. Wenn wir diese Prämien dazu verwenden weitere Dividendenaktien zu kaufen, ermöglichen wir dem halb-passiven Einkommen ein komplett passives Einkommen zu werden. Hier ist nichts mehr zu tun. Der Pfeil im Logo wird immer dicker und zeigt steil nach oben.

Dies könnte auch ein Symbol für die stetig steigende Dividenden sein. Wenn wir ausschließlich in Dividenden-Wachstums-Aktien investieren, können wir es gar nicht verhindern, dass die passiven Einnahmen immer mehr werden. Irgendwann weit in der Zukunft wird uns das passive Einkommen regelrecht erschlagen und wir werden es gar nicht mehr so schnell ausgeben können, wie es hereinkommt ;).

An diesem Punkt möchte ich noch meinen Dank aussprechen. Und zwar an einen sehr freundlichen Kollegen, der mir netterweise dieses Logo zusammengebastelt hat. Er betreibt nebenberuflich auch ein kleines Unternehmen. Dabei erstellt er Logos und Grafiken für Flyer, Transparente und dergleichen. Er ist auch ein gefragter Fotograf für Veranstaltungen in der Umgebung. Falls Du irgendetwas in der Art brauchen solltest, kann ich dir einen Kontakt mit ihm nur bestens empfehlen. Gerade als Unternehmer lohnt es sich in gute Werbung zu investieren.

Zu finden ist er im Internet unter //www.tm-media.at/

tmmediaIch wünsche allen weiterhin viel Erfolg und schönen EM-Abend!

mfG Chri