Für meine Strategie ist es von zentraler Bedeutung, dass die zugrunde liegenden Aktiengesellschaften eine gewisse Größe aufweisen. Ich handle am liebsten sehr langweilige Blue-Chip-Dividenden-Aktien, von deren Geschäftsmodell ich überzeugt bin.

Wenn ich mir sicher bin, dass ich Anteile von den gehandelten Unternehmen auch früher oder später kaufen möchte ist der Optionshandel damit sehr entspannend und gleichzeitig auch sehr lukrativ.

Es müssen nicht hochspekulative beziehungsweise hoch-volatile Basiswerte herangezogen werden, um gute Prämien und somit gute Renditen zu erwirtschaften. Mein Ansatz funktioniert am Besten mit langjährigen Dividenden-Zahlern, die aufgrund Ihrer Größe von heute auf morgen nicht mehr von der Bildfläche verschwinden können.

Nachfolgend einige Unternehmen, von welchen ich mir gerne Anteile ins Depot legen würde. Es ist nicht zu jedem Zeitpunkt ideal Aktien von diesen Unternehmen zu kaufen, aber diese Werte sehe ich mir immer wieder an und prüfe ob es gerade Sinn für mich ergibt Puts darauf zu verkaufen.

 

Diese Liste beinhaltet zwar nicht viele Unternehmen, dennoch finden sich aus dieser Auswahl zu jeder Zeit mindestens 2-3 Kandidaten worauf ich relativ sicher und bequem Puts verkaufen kann.

Die Strategie lässt sich natürlich auch mit nahezu jeder anderen Aktie umsetzen. Das wichtigste ist, dass sich der Investor mit den Aktien wohl fühlt und nicht aus einer Panik heraus etwas Dummes anstellt, und somit Verluste realisiert, wenn es nicht notwendig wäre.