Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #4426

    nuclearspin
    Teilnehmer

    Hallo liebe Optionshändler,

    ich bin relativ neu im Optionshandel und beschäftige mich gerade mit der Besteuerung von Optionsprämien in Österreich. Ich habe mal ein paar fiktive Szenarien unten beschrieben und jenen Betrag ausgerechnet, den ich versteuern würde. Vielleicht könnte jemand von den Steuerprofis bitte mal kurz drüberschauen, ob das Hand und Fuß hat :D

    Short Put
    *) Ich verkaufe einen Put und nehme 40 USD Prämie ein, zahle für den Optionskontrakt 3USD. Die Option verfällt, dann muss ich 37USD versteuern: Prämie – Anschaffungskosten (=Kontraktgebühr).

    *) Ich verkaufe einen Put und nehme 40 USD Prämie ein, zahle für den Optionskontrakt 3USD. Dann kaufe ich die Option zu einem späteren Zeitpunkt für 10USD zurück (wieder 3USD Kontrakt). Ich muss 40-10-2*3=24 USD versteuern.

    Bull-Put-Spread
    *) Ich verkaufe einen Put für 40USD und kaufe einen Put für 10USD, zahle dabei zweimal Kontraktgebühr=6USD. Der Bull-Put-Spread verfällt, und ich muss 40-10-6=24USD versteuern.

    *) Ich verkaufe einen Put für 40USD und kaufe einen Put für 10USD, zahle dabei zweimal Kontraktgebühr=6USD. Spread läuft gut und ich schließe den Spread frühzeitig, kaufe den Put für 15USD zurück und verkaufe einen Put 2USD (wieder 2xGebühr). Meine Einnahmen sind 30USD aus dem ersten Trade, Ausgaben für den zweiten sind 13USD, macht einen zu versteuernden Betrag von 30-13-4*3(4xGebühr)=5USD.

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Nuclearspin

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.