Vorläufiger Aufnahmestopp bei Forex4Charity

Grüß Euch Leute. Ich melde mich heute mit einer kurzen Nachricht zu unserem Forex-Signalgeber Forex-4-Charity. Für neue Leser habe ich hier ein paar Beiträge verlinkt, die ich zuletzt dazu geschrieben habe, damit jeder weiß wovon ich schreibe:

Aufnahmestopp

Hauke und Steffen von Forex-4-Charity haben beschlossen erstmal die Aufnahme neuer Kunden und Mitglieder zu stoppen. Grund dafür ist leider, dass sich ein paar Kunden wohl sehr daneben benommen haben. Leider gibt es nicht überall so ehrliche Menschen, wie unsereins. :/

Naja, soll es so sein. Was heißt das jetzt konkret? Die Webseite zum Sonder-Webinar wurde vom Netz genommen, auch die Anmeldung zum Produkt bei Digistore wurde vorübergehend auf inaktiv geschalten. Aktuell werden jedoch weiterhin Signale zu profitablen Forex-Trades ausgesendet. Auch die Vertriebspartner werden weiterhin bezahlt dafür, dass sie in der Vergangenheit Kunden geworben haben.

Ich hatte einige Leute in der Pipeline, die sich demnächst bei den beiden Jungs registrieren wollten, um auch die Signale erhalten zu dürfen. Dazu ist jetzt erstmal zu spät. Aktuell wissen wir nicht wann oder ob neue Mitglieder aufgenommen werden. Glücklicherweise bin ich schon dabei. Wir alle warten aber auf weitere Informationen, wie sich Steffen und Hauke mit Forex-4-Charity weiter entwickeln möchten. :)

Support

Im letzten Beitrag habe ich kurz erwähnt, dass ich mich als Support-Mitarbeiter “beworben” habe. Ich bin sehr froh mitteilen zu können, dass sie mich sogar genommen haben. :) Freut mich wirklich sehr. Ich hoffe ich kann die beiden auch in der Zukunft tatkräftig unterstützen, in welcher Form auch immer. :)


Mein aktuelle Aufgabe besteht natürlich darin in den Facebook-Gruppen für Ordnung zu sorgen. Der Aufschrei nach diesen Neuigkeiten ist natürlich groß, aber ich halte ihre Entscheidung für verständlich. Es gibt einfach leider viele Arschlöcher auf dieser Welt, die einem nur Schlechtes wollen, ohne einen richtigen Grund dafür zu haben.

Viele Menschen müssen leider viel zu oft dafür büßen, dass einige einfach eine komplett falsche Einstellung haben. Sie sägen den Ast ab auf den sie sitzen, aber das fällt diesen Idioten nicht auf, dafür sind sie viel zu dumm im Kopf.

Trotz allem freue ich mich auf das Februar-Ergebnis und werde euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten.

Die Links zum Webinar und zum Produkt muss ich demnächst auch noch entfernen, solange sie nicht funktionieren.

mfG Chri

8 Kommentare
  1. Maik
    Maik sagte:

    Hallo Chri,
    Gibt es denn konkrete Hinweise, mit was diese Leute F4C so verärgert haben?. Immerhin versenden die doch “nur” ihre Trade-Ideen, die man dann umsetzt. Mit was und wie kann sich denn dann so “daneben benehmen”? Man setzt doch jeder für sich das alles nur um. Verstehe das nicht und hoffe, dass die Jungs von F4C weitermachen. Vielleicht kannst Du dazu mehr aufklären? Die hast doch zu den Jungs einen “heißen Draht”!
    MfG
    Maik

  2. SK
    SK sagte:

    Hallo,
    leider habe ich in der Vergangenheit zu viele Forex-Buden kommen und gehen sehen, um bei so einem Ding vertrauen zu fassen. Das offensichtliche Problem ist, da der Internet-Auftritt ala MLM (könnt auch 1zu1 aus dem HYIP-Bereich kommen) vollständig das gleiche Klientel anspricht, wie die Abzock-Dinger. Warum gestaltet man sowas nicht seriöser? Rein aus Marketing-Beweggründen? Ich möchte dir auch nicht zu Nahe treten, aber da bist ja schon stark in der Bubble (ordentliche Rendite, Profiteur durch Affiliate-Einnahmen. jetzt Support-Mitarbeiter +persönliche Bindung zu Betreibern) Wenn man mal von ca. 800 bis 1000 Mitgliedern ausgeht, ist man ja schon bei 50k+ Einnahmen im Monat.
    Ich beobachte mal von der Seitenlinie und hoffe für alle Beteiligten das es gut ausgeht (mir ist bisher kein Fall bekannt, aber nun gut). Auch wenn der erste größere Drawdown ansteht.

      • SK
        SK sagte:

        Naja, ob Unsinn oder nicht. Ich habe jahrelang viele Plattformen im HYIP, Forex etc. verfolgt. Das klassische Modell um das zu bewerben, läuft nun mal häufig über MLM. Übliche Vorgehensweise: Plattform massiv zu bewerben, aufpumpen und dann abzustoßen. Gab auch viele bekannte Fälle, die ihre Gelder in Eigenregie (Stichwort Trading und Forex) generieren wollten (oder den Anschein wahren) wollten. Beispiele sind u.a. Questra, Evobinary- ein ähnliches Modell hatte auch IMFX (kamen übrigens auch aus Norddeutschland). Die wollten auch über Forex Cash generieren gegen eine monatliche Gebühr. Den Ausgang der Plattformen muss man wohl nicht weiter ausführen… Mir ist halt nicht eingängig, warum man dann die Webseite genau in diesem Zuge gestaltet und direkt ein faden Beigeschmack hervorruft.
        Ohne Frage ich gönne auch die Ergebnisse, aber hier gibt es einfach zu viele Red flags. Warum gibt es keine vernünftigen Informationen über den Stop?
        Hat die Plattformen denn überhaupt eine Erlaubnis nach § 32 KWG??? Fragen über Fragen.

        • Chri
          Chri sagte:

          wenn du dich ein bisschen besser informiert haettest, wuesstest du dass es eben genau NICHT in diesem Zuge aufgezogen wird. Deine Beispiele habe mal so gar nichts mit dem Geschaeftsmodell von Forex4Charity zu tun. F4C hat niemals Zugang zu meinem Kapital. die Beispiele die du aufgezaehlt hast, sind betruegerwebseiten, wo nie jemand wusste, was mit dem Kapital geschieht, was man da einzahlt. wer da investiert ist in meinen Augen selbst schuld, und bekommt von mir kein Mitleid.

          Ich wuerde mich freuen, wenn sich die Leute erst einmal besser informieren wuerden, und besser nachdenken, was sie schreiben, bevor sie Unwahrheiten in den Raum stellen und diese Firma mit irgendwelchen hochriskanten “schnell reich werde-systemen” vergleichen. Der Vergleich hinkt so gewaltig, dass ich schon fast Kopfschmerzen bekomme.

          ist natuerlich nicht boese gemeint!

          ich distanziere mich von deinen oben genannten Beispielen, und werde solche Dinge niemals empfehlen, also nochmal wie gesagt: bitte informiere dich etwas genauer um dir eine adäquate Meinung bilden zu können. :)

          mfG Chri

          • SK
            SK sagte:

            Ich möchte das gar nicht ausarten lassen, aber du hast meinen Post ja auch nicht richtig wahrgenommen. Das Konzept ist simpel, Trading Singnale gegen Monatsgebühr (und ja im eigenen Konto etc) ist ja auch alles gut soweit. Aber die Frage, warum man das genauso aufziebt wie die Scammer-Seite stellt sich Halt. Jeder kann gerne jedem folgen.. für mich persönlich zu viele Red Flags. Wünsche gute Gewinne und verabschiede mich

Kommentare sind deaktiviert.